Verlagsgruppe Handelsblatt

LAE 2001: WirtschaftsWoche verringert Abstand zur Spitzenposition / Entscheider und Leitende Angestellte setzen auf die WirtschaftsWoche

    Düsseldorf (ots) - Die WirtschaftsWoche aus der Verlagsgruppe
Handelsblatt hat ihre führende Position bei Entscheidern im Segment
"Klassische und Junge Wirtschaftsmagazine" gefestigt.  Kein anderes
wöchentliches Wirtschaftsmagazin erreicht derzeit mehr Entscheider
als die WirtschaftsWoche: 218.000 hochkarätige Leser aus den
deutschen Chefetagen nutzen das führende wöchentliche
Wirtschaftsmagazin, das den Abstand zum Segment-Ersten Capital damit
von sechs auf zwei Punkte verringern konnte.
      
    Unter den Lesern sind überproportional viele leitende Angestellte
aus den obersten Einkommensklassen mit Entscheidungskompetenzen im
EDV- und Telekommunikationsbereich. Focus Money, das sich ebenfalls
als Entscheider-Magazine versteht, liegt mit 97.000 Lesern weit unter
dem Niveau der WirtschaftsWoche.
    
    Harald Müsse, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung
der Verlagsgruppe Handelsblatt und Geschäftsführer Zeitschriften/GWP,
wertet das Ergebnis als Bestätigung der kontinuierlichen
Investitionen in der redaktionelle Qualität der WirtschaftsWoche.
"Gemessen an den einschneidenden Verlusten, die viele bisher sehr
starke Titel hinnehmen mussten, gehört die WirtschaftsWoche eindeutig
zu den Reichweiten-Gewinnern der LAE 2001," so Müsse.
    
    
    
ots Originaltext: Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Unternehmenskommunikation
Dr. Andreas Knaut
Kasernenstraße 67
40213 Düsseldorf
Telefon: 02 11-8 87-11 09
Telefax: 02 11-8 87-11 07
E-Mail: pressestelle@vhb.de

Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verlagsgruppe Handelsblatt

Das könnte Sie auch interessieren: