Verlagsgruppe Handelsblatt

Ein Branchendienst für die Chefetage
Neuer Titel Food Economy richtet sich an Top-Führungskräfte der Lebensmittelbranche / Lebensmittel Praxis erhält neues Gesicht

    Düsseldorf (ots) - Die Veränderungen im deutschen Lebensmittelhandel schlagen sich auch in der Fachmedienlandschaft nieder:

    Mit Food Economy erhalten die Top-Entscheider der Branche ihr eigenes Medium. Der neue Titel aus dem LPV Lebensmittel Praxis Verlag der Verlagsgruppe Handelsblatt bringt vom 20. September 2001 an jeden Donnerstag topaktuelle Nachrichten, Trends und Analysen speziell für die erste Führungsebene des Handels. Gleichzeitig erhält das Fachmagazin Lebensmittel Praxis - ebenfalls aus dem LPV-Verlag - ein neues Konzept und richtet sich zielgruppengenau an die zweite Führungsebene im Lebensmittelhandel. Das Blatt erscheint mit modernem Layout ab 21. September 2001.

    "In den vergangenen zehn Jahren ist jede zweite Handelsorganisation vom Markt verschwunden. Heute decken zehn Handelsorganisationen 86 Prozent des Markts ab", erklärt Eckhard Lenz, Leiter des LPV Lebensmittel Praxis Verlags. "Die Zahl der Top-Entscheider im Handel ist dadurch stark gesunken." Im Zuge dieser Entwicklung wächst der individuelle Einfluss der Top-Führungskräfte, gleichzeitig gewinnen strategische Aufgaben gegenüber dem operativen Geschäft an  Gewicht. Food Economy wird entsprechend mit sorgfältig recherchierten und prägnant präsentierten Branchen-, Wirtschafts- und Finanznachrichten die Chefetagen versorgen. Die Besetzung der Redaktion garantiert journalistische Qualität: An der Spitze steht Matthias Kersten (57), Chefredakteur beim Lebensmittel Praxis Verlag. Sein Stellvertreter Klaus Drohner (45) kommt vom Wettbewerber "Lebensmittel Zeitung" und schrieb dort jahrelang für das Industrie-Ressort.

    Klare Aufteilung des Heftinhalts     Food Economy ist in vier Rubriken gegliedert. Das Kapitel Unternehmen enthält Aktuelles aus den bedeutenden Firmen und Organisationen der Branche. Die Rubrik Märkte befasst sich mit den Entwicklungen in einzelnen Segmenten. Unter der Überschrift Konzepte werden Vermarktungs- und Kommunikationsstrategien diskutiert. Im Kapitel Köpfe kommen Führungskräfte aus der Branche zu Wort.

    Fakten für die Macher     Während die erste Führungsebene mit strategisch wichtigen Nachrichten versorgt werden will, benötigen die Verantwortlichen im operativen Geschäft marktnahe und praxisorientierte Informationen mit hohem Nutzwert. Die Zeitschrift Lebensmittel Praxis wird darauf reagieren und sich künftig noch stärker auf die Bedürfnisse der Praktiker im Lebensmittelhandel einstellen - seien es Marktleiter, Inhaber oder die mittlere Führungsebene der Handelsorganisationen. Unter anderem wird das Blatt seine Fokussierung auf die wichtigsten Vertriebsformen - etwa den rasch wachsenden Großflächen-Bereich - noch weiter verstärken.

    Gemeinsame Anzeigenvermarktung Die verbreitete Auflage von Food Economy liegt bei 14.500 Exemplaren. Mit den 60.000 Exemplaren Auflage der Lebensmittel Praxis bedienen beide Magazine den gesamten Lesermarkt der Lebensmittelentscheider. Der LPV Lebensmittel Praxis Verlag übernimmt die Anzeigenvermarktung für beide Titel. Gesamt-anzeigenleiterin ist Anita Steffen (37).

    Fakten

    Food Economy          Starttermin: 20. September 2001

    Heftkonzept: Kurzer, schneller, aktueller Überblick für das     Top-Management im Lebensmittelhandel

    Rubriken: Unternehmen
                    Märkte
                    Konzepte
                    Köpfe

    Zielgruppe: Erste Führungsebene im Lebensmittelhandel ("Handels-Elite")

    Erscheinungsweise: Wöchentlich (Donnerstag)

    Erscheinungsort: Neuwied

    Chefredakteur: Matthias Kersten

    Format: Magazin 210 x 280 Millimeter

    Auflage:  14.500 Exemplare

    Einzelpreis:  3,00 Euro

    Abonnementspreis: 130 Euro     Anzeigen-Seitenpreis: 1/1 Seite, 4c 15.600,00 DM (7.976,15 Euro)

    Anzeigenvermarktung: LPV Lebensmittel Praxis Verlag, Neuwied,     Media-Hotline: Telefon 0 26 31 / 879 - 145

    Online: www.food-economy.de (ab 20. Sept. 2001)     

ots Originaltext: Verlagsgruppe Handelsblatt
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Postfach 10 11 02, 40002 Düsseldorf
Unternehmenskommunikation

Telefon 0211/ 887 1109
Telefax 0211/ 887 1107

Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verlagsgruppe Handelsblatt

Das könnte Sie auch interessieren: