Verlagsgruppe Handelsblatt

Neue Führungspositionen in der Verlagsgruppe Handelsblatt

Düsseldorf (ots) - Die Verlagsgruppe Handelsblatt ist in den letzten Jahren dynamisch gewachsen und hat ihre Marktführerschaft im Bereich Wirtschafts- und Finanzpublizistik weiter ausgebaut. In den letzten fünf Jahren wurde der Umsatz verdoppelt. Mit über 830 Mio. DM Umsatz beträgt das Wachstum im Jahr 2000 mehr als 20 %. Die Führungsstruktur der Verlagsgruppe Handelsblatt wird nun erweitert, um den weiteren Ausbau der Gruppe voranzutreiben. In die Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt treten mit Wirkung zum 1. Januar 2001 Philipp J. Fleischmann (37) und Patrick Ludwig (41) ein. Philipp J. Fleischmann übernimmt das Ressort Multimedia. Hierzu zählen die Rundfunk- und Internetaktivitäten der Verlagsgruppe Handelsblatt. Neben den Fernsehproduktionen - u.a. die Wirtschaftsformate für n-tv in der TV Media, einem Joint Venture mit n-tv (51 % Verlagsgruppe Handelsblatt, 49 % n-tv) - steht insbesondere der Ausbau des Internet-Geschäftes in der ECONOMY.ONE AG - einer 100 % Tochter der Verlagsgruppe Handelsblatt - im Mittelpunkt. Philipp J. Fleischmann gehört der Handelsblatt-Gruppe seit 1994 an, zunächst als Redakteur beim Handelsblatt, dann als Objektleiter New Business, schließlich als Objektleiter des Handelsblatts und seit dem 1.#Januar 2000 als Geschäftsführer der Handelsblatt GmbH (78 % Verlagsgruppe Handelsblatt, 22 % Dow Jones). Kaufmännischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe wird Patrick Ludwig. Patrick Ludwig, seit 1991 im Unternehmen, ist seit 1992 als Bereichsleiter zuständig für Controlling und Finanz- und Rechnungswesen, seit 1999 in Vorbereitung seiner Geschäftsführertätigkeit auch für Personal. Er übernimmt als Geschäftsführer die Verantwortung für weitere Zentralbereiche von Dr. Heinz-Werner Nienstedt, Sprecher der Geschäftsführung. Dr. Heinz-Werner Nienstedt (50) gibt dieses Ressort ab, um sich neben seiner Tätigkeit als Sprecher, der Verantwortung für den Zeitungsbereich (Markenfamilie Handelsblatt, Wall Street Journal Europe/ Brüssel (49 %), Economia/Prag (56 %), VDI Verlag (40 %)) und Aufsichtsratsmandaten stärker der Unternehmensstrategie und Akquisitionen zu widmen. Harald Müsse (51) verantwortet weiterhin den Unternehmensbereich Magazine (WirtschaftsWoche, DM, Telebörse) sowie die GWP media- marketing, die als Vermarktungsorganisation für die Verlagsgruppe Handelsblatt und im Auftrag für andere Medien inzwischen ein Bruttowerbevolumen von ca. 1 Mrd. DM in Print, Fernsehen und Online realisiert, Uwe Hoch (58) den Bereich Fachmedien (u. a. Der Betrieb, absatzwirtschaft, Lebensmittel Praxis Verlag, Spotlight-Verlag, H&T Verlag, Schäffer-Poeschel Verlag, Genios). Auf eigenen Wunsch und entsprechend seiner persönlichen Lebensplanung scheidet Matthias Hofmann-Werther mit Erreichung seines 60. Lebensjahres zum 1. Mai 2001 aus der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt aus. Matthias Hofmann-Werther verantwortet mit Geschäftsführungssitz in Frankfurt den Unternehmensbereich Finanzservice und TV. Hierzu zählen u.a. die Beteiligungen n-tv und vwd sowie Fernsehproduktionen. Er wird der Verlagsgruppe Handelsblatt weiterhin als Senior Consultant beratend zur Verfügung stehen und ihre Interessen in der Wahrnehmung von Aufsichtsratsmandaten sowie am Finanzplatz Frankfurt vertreten. Wir danken Herrn Hofmann-Werther für seine wesentlichen Beiträge bei der Entwicklung des multimedialen Beteiligungsportfolios und seinen vielfältigen erfolgreichen Initiativen zur Erweiterung der Servicekompetenz der Verlagsgruppe Handelsblatt für den Finanzdienstleistungssektor. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Zu Bereichsleitern der Verlagsgruppe Handelsblatt werden mit Wirkung zum 1. Januar 2001 ernannt: Michael Biehl (36) Finanzen und Steuern, Martin Kewitsch (32) Personal und Rainer Wester (57) Herstellung. Georg Wallraf (48) verantwortet als Chefjustitiar den vergrößerten Bereich Recht und erhält in dieser Funktion erweiterte Vertretungsvollmachten. In der ECONOMY.ONE AG - der Internetfirma der Verlagsgruppe Handelsblatt - wurde Martin Franssen (37) zum Chief Financial Officer berufen. Vor seinem Eintritt in die ECONOMY.ONE AG war er zwei Jahre bei der CC-Holding GmbH und der CC-Bank AG als Direktor für Bankorganisation/Internationale Projekte tätig. Davor war er acht Jahre bei der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers in Frankfurt und London im Bereich Financial Services beschäftigt. Martin Franssen übernimmt diese Funktion von Patrick Ludwig, der übergangsweise die Tätigkeit in Personalunion wahrgenommen hat. Weitere Vorstandsmitglieder der ECONOMY.ONE AG sind Hans Zinken (61), Sprecher und verantwortlich für Content, und Andreas Bossecker (38) zugleich Bereichsleiter Informatik der Verlagsgruppe Handelsblatt als IT-Vorstand. Zum 1. Januar 2001 tritt Christian Böllhoff (36) in die Verlagsgruppe Handelsblatt ein. Er wird nach einer Phase der Einarbeitung in den Zeitungsbereich die Nachfolge von Philipp J. Fleischmann in der Geschäftsführung der Handelsblatt GmbH, die die Zeitung Handelsblatt verlegt, antreten. Christian Böllhoff war zuletzt Principal und Mitglied der Geschäftsführung bei der Gemini Consulting GmbH in Berlin. ots Originaltext: Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Michael Grabner Geschäftsführer Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH Gänsheidestraße 26 70184 Stuttgart Telefon: 0711/21 50 203 Dr. Heinz-Werner Nienstedt Sprecher der Geschäftsführung Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Kasernenstraße 67 40213 Düsseldorf Telefon: 0211/887-1010 Fotos können über die Pressestelle angefordert werden: pressestelle@vhb.de. Die Pressemitteilung ist online abrufbar unter www.vhb.de Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: