SECURVITA Krankenkasse

Neue Pilotprojekte der SECURVITA BKK: Weniger Reparaturmedizin, mehr Vorsorge!

Hamburg (ots) - Tausende von Todesfällen könnten jedes Jahr in Deutschland vermieden werden, wenn es eine bessere Vorsorge gegen Haut- und Brustkrebs gäbe. Deshalb führt die bundesweite Krankenkasse SECURVITA BKK neue Pilotprojekte durch und bietet allen Versicherten kostenlose Vorsorge-Untersuchungen an. Als erste Krankenkasse hat die SECURVITA BKK ("Kasse für Ganzheitlichkeit") einen Kooperationsvertrag mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen abgeschlossen. Alle Versicherten können ohne Zuzahlung jedes Jahr eine Vorsorgeuntersuchung gegen Hautkrebs in Anspruch nehmen - zusätzlich zu den üblichen Kassenleistungen. Abgerechnet werden die Untersuchungen direkt zwischen Arzt und Kasse. "Wir wollen mehr Vorsorge und weniger Reparaturmedizin", betont Birgit Radow, die Vorstandssprecherin der SECURVITA BKK in Hamburg. "Wir unterstützen unsere Versicherten dabei, ihre Gesundheit zu erhalten und sich durch rechtzeitige Vorsorge zu schützen. Prävention und Vorsorge sollten auch in Zeiten knapper Kassen im Gesundheitswesen nicht vernachlässigt, sondern im Gegenteil stärker gefördert werden. Mit unseren Pilotprojekten wollen wir ein Zeichen dafür setzen!" Jedes Jahr gibt es etwa 100.000 bis 120.000 Hautkrebs-Neuerkrankungen in Deutschland, sagt der Generalsekretär des Berufsverbands der Deutschen Dermatologen, Dr. Michael Reusch. Davon sind etwa 7.000 bis 8.000 Melanome. Dieser schwarzer Hautkrebs ist oft heilbar, wenn er früh erkannt wird - aber fast immer tödlich, wenn er zu spät behandelt wird. Deshalb bietet die SECURVITA BKK ihren Versicherten die kostenlose Zusatzvorsorge in Form einer prophylaktischen Untersuchung und Frühbehandlung von Hautveränderungen. Weitere Zusatzleistungen ermöglicht die SECURVITA BKK bei der Brustkrebsvorsorge für Frauen ab 35: nicht die umstrittene Mammographie mit Röntgenstrahlen, sondern die schmerzlose und röntgenfreie Ultraschalluntersuchung (Sonographie), die von immer mehr Gynäkologen mit Ultraschallausbildung angeboten wird. ots Originaltext: SECURVITA BKK Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: SECURVITA-Pressestelle (Norbert Schnorbach), Tel. 040-3860-8024, Fax -8056, E-Mail norbert.schnorbach@securvita.de Original-Content von: SECURVITA Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: