SECURVITA Krankenkasse

Neuer Erfolg vor Gericht: SECURVITA BKK darf weiterhin Kosten für Naturheilverfahren erstatten

Hamburg (ots) - Die bundesweite Krankenkasse SECURVITA BKK darf ihren Versicherten die Kosten für seriöse Naturheilverfahren weiterhin so unbürokratisch wie bisher erstatten. Der Versuch des Bundesversicherungsamtes (BVA), dies der Kasse mit sofortiger Wirkung zu verbieten, ist auch im dritten Anlauf vor Gericht gescheitert. Das Schleswig-Holsteinische Landessozialgericht hat eine entsprechende Beschwerde des BVA abgewiesen, teilte die Vorstandssprecherin der SECURVITA BKK, Birgit Radow, am Freitag in Hamburg mit. "Wir gehen davon aus, dass die seriösen Naturheilverfahren zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung gehören. Sie sind ausdrücklich im Fünften Sozialgesetzbuch enthalten, das für die Leistungen der Krankenkassen maßgeblich ist. Deshalb wehren wir uns gegen die aus unserer Sicht rechtswidrigen Einschränkungen des Bundesversicherungsamtes und werden unseren Versicherten weiterhin Kosten für Homöopathie, anthroposophische Medizin, Pflanzen- und Naturheilkunde erstatten", betonte Frau Radow. Die Entscheidung des Landessozialgerichts ist bereits die dritte richterliche Entscheidung in dieser Sache zugunsten der SECURVITA BKK. Ein inhaltlicher Rechtsstreit über die Grundsatzfrage, ob die seriösen Naturheilverfahren in den Leistungsbereich der gesetzlichen Krankenversicherung gehören oder ob eine einseitige Ausrichtung auf die Schulmedizin vorgeschrieben wird, wird jetzt geführt und voraussichtlich durch alle Instanzen gehen. Die SECURVITA BKK führt dieses Verfahren, um die bewährten Naturheilverfahren zu stärken. Seit ihrer bundesweiten Öffnung vor drei Jahren setzt sich die SECURVITA BKK für die Gleichberechtigung der Schulmedizin und der seriösen Naturheilverfahren ein. Im Interesse ihrer Versicherten schöpft sie den gesetzlichen Rahmen für die seriösen Naturheilverfahren so weit wie möglich aus. ots Originaltext: SECURVITA BKK Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: SECURVITA-Pressestelle (Norbert Schnorbach), Tel. 040-3860 8024, Fax 040-3860 8056, E-Mail norbert.schnorbach@securvita.de Original-Content von: SECURVITA Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: