finanzen.net startet Portal für den österreichischen Markt

Karlsruhe (ots) - finanzen.net, Deutschlands größtes Finanzportal, ist mit einem Angebot in Österreich gestartet: Mit finanzen.at baut das Börsenportal, das bereits Anfang des Jahres 2012 einen Schweizer Ableger launchte, seine Reichweite noch stärker aus.

Mit dem neuen Angebot erhalten österreichische Nutzer speziell auf ihren Markt zugeschnittene Börsen-News, Kursdaten in Echtzeit sowie zahlreiche Informationen rund um Aktien, Fonds, Rohstoffe, strukturierte Produkte und Devisen. Neben nationalen und internationalen Finanzdaten bietet das neue Portal redaktionelle Analysen und Hintergrundberichte sowie Personalisierungsmöglichkeiten, zum Beispiel eigene Musterdepots und Watchlists.

Peter Schille, Geschäftsführer finanzen.net: "Wir setzen die Internationalisierung unseres erfolgreichen Konzepts weiter fort: Nach der Marktführerschaft in Deutschland und dem guten Start in der Schweiz bieten wir jetzt mit finanzen.at auch für österreichische Anleger eine optimale Plattform für ihre Anlageentscheidungen."

Vermarket wird finanzen.at wie finanzent.net von businessAD, einem verlagsunabhängiger Online-Spezialvermarkter mit Fokus auf Finanz- und Fachmedien.

Über finanzen.net

Mit über zwei Millionen Unique Usern (AGOF internet facts 2012-09) und mehr als 16 Millionen Visits (IVW 10/2012) ist finanzen.net Deutschlands führendes Finanzportal. finanzen.net bietet börsentäglich Daten zur aktuellen Entwicklung auf den Parketts. Realtime-Push-Kurse zu Indizes, Rohstoffen und Devisen runden neben Informationen zu Aktien, Unternehmen, Zertifikaten, Fonds und zur Konjunktur das Profil ab. Interaktive Tools zur Chartanalyse, Musterdepots und persönliche Nachrichtenseiten machen das Angebot individualisierbar. Als eigenständige Gesellschaft ist finanzen.net seit 2010 Tochter der Axel Springer AG.

Pressekontakt:

Bianca-Maria Brandt
Tel: +49 30 2591 77641
bianca.brandt@axelspringer.de