Cash statt Prämien

München (ots) - Beim Einkauf bares Geld statt Punkte sammeln - das neue Bonus-System wee macht es ab Oktober ...

Schindler Deutschland AG & Co. KG

Schindler bietet Flüchtlingen Jobperspektiven

Schindler bietet Flüchtlingen Jobperspektiven
Sie wollen hoch hinaus. In einem vierwöchigen Praktikum lernen acht Geflüchtete bei Schindler die Grundlagen der Aufzugstechnik. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/80255 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Schindler Deutschland AG & Co. KG"

Berlin (ots) - Praktikumsprogramm zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt / Aufzugsbranche verspricht sichere Arbeitsplätze und sehr gute Aufstiegschancen

Schindler bereitet seit dem 1. März acht Flüchtlinge auf eine Arbeit als Techniker oder Monteur in der Aufzugsbranche vor. Im Rahmen einer Maßnahme zur beruflichen Eingliederung werden ihnen Grundlagen der Aufzugstechnik sowie von Service und Montage der Aufzugsanlagen vermittelt. Nach der vierwöchigen Ausbildung im Trainingszentrum auf dem Schindler Campus in Berlin sollen die Teilnehmer bei entsprechender Eignung jeweils einen Servicetechniker oder Monteur zwei Wochen bei der Arbeit begleiten. Am Ende könnte sich bei entsprechender Eignung und Erfüllung der formalen Voraussetzungen sogar eine Ausbildung und Anstellung bei Schindler anschließen.

Integration und Fachkräfte-Rekrutierung

"Wir möchten geflüchteten Menschen die Möglichkeit geben, bei uns einen ersten Schritt in den deutschen Arbeitsmarkt zu wagen", sagt Jan P. Steinert, Personalchef der Schindler Deutschland AG & Co. KG. "Wir erhoffen uns dadurch nicht nur, einen Beitrag zur Integration zu leisten, sondern langfristig auch motivierte und qualifizierte Fachkräfte für unser Unternehmen zu gewinnen." Da Aufzugsmonteur kein Ausbildungsberuf ist und die spezifischen Kompetenzen von den Unternehmen der Branche selbst vermittelt werden müssen, verfügt Schindler bereits über etablierte interne Aus- und Weiterbildungsstrukturen.

Schnell Arbeitsmöglichkeiten schaffen

Die Initiative von Schindler findet Unterstützung, Lob und viel Anerkennung und passt sehr gut in die Strategie des Bezirks Tempelhof-Schöneberg: "Gemeinsam mit den Unternehmen, der bezirklichen Wirtschaftsförderung, der Arbeitsagentur, der Jugendberufsagentur, der Flüchtlingskoordinatorin des Bezirks und sozialen Trägern erarbeiten wir derzeit ein Konzept, dass - so hoffe ich - für den ganzen Bezirk tragfähig sein könnte. Ich bin mir sicher, dass wir von den gemachten Erfahrungen Schindlers sehr profitieren können. In der bezirklichen Arbeitsgruppe gibt es Konsens darüber, dass der Weg in das Berufsleben über Praktika zu erreichen ist. Auch für Ausbildungsplätze gilt, dass hier der Weg über vorgeschaltete Praktika angedacht wird. Uns allen ist bewusst, dass das ein langer Weg ist, den wir jetzt gemeinsam beschreiten und auch schon begonnen haben", so die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Angelika Schöttler.

Bei der Auswahl der Kandidaten arbeitet Schindler eng mit der Bundesagentur für Arbeit zusammen. Neben deutschen Sprachkenntnissen ist Grundlagenwissen in Elektrotechnik Voraussetzung. Zur Ermittlung des fachlichen Wissenstands haben die Ausbilder bei Schindler einen Test entwickelt, der jetzt auch von der Bundesagentur für Arbeit eingesetzt wird.

Kulturelles Begleitprogramm

Neben den fachlichen Ausbildungsinhalten wird während der vierwöchigen Praktikumszeit auch ein Begleitprogramm von Schindler-Mitarbeiter angeboten. Geplant sind beispielsweise gemeinsame Besuche des Bundestags und des Naturkundemuseums. Aber auch gesellige Abende beim Bowling und im Restaurant sollen nicht fehlen.

Über Schindler

Der 1874 gegründete Schindler Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Aufzügen und Fahrtreppen und damit einhergehenden Dienstleistungen. Seine innovativen und umweltfreundlichen Zutritts- und Beförderungssysteme prägen massgeblich die Mobilität einer urbanen Gesellschaft. Täglich bewegt Schindler mit seinen Mobilitätslösungen 1 Milliarde Menschen auf der ganzen Welt. Hinter diesem Erfolg stehen mehr als 56.000 Mitarbeitende in über 100 Ländern. Schindler Deutschland wurde 1906 als erste Auslandstochter gegründet und erwirtschaft heute als Marktführer mit rund 3.200 Mitarbeitern an 60 Standorten circa 690 Millionen Euro Jahresumsatz.

Pressekontakt:

Birgit Dirks, Leitung Brand & Communication
Telefon +49 30 7029 2777, Fax +49 30 7029 2406,
birgit.dirks@de.schindler.com
www.schindler.de
Original-Content von: Schindler Deutschland AG & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: