Börse Stuttgart

AKTIONÄRSBANK bietet intelligente Ordertypen der Börse Stuttgart an
Drei neue Ordertypen verfügbar - Vorteile für Privatanleger im Wertpapierhandel

Stuttgart (ots) - Ab sofort können Kunden der AKTIONÄRSBANK Kulmbach GmbH die intelligenten Ordertypen der Börse Stuttgart nutzen. "Wir freuen uns sehr, dass die AKTIONÄRSBANK nun die intelligenten Ordertypen der Börse Stuttgart anbietet. Dieser Service trägt dazu bei, Privatanleger im Wertpapierhandel auf Augenhöhe mit institutionellen Investoren zu bringen", sagt Ralph Danielski, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart Holding GmbH.

Die drei Ordertypen (Trailing Stop Order, Stop Limit Order und One Cancels Other Order) erlauben es Privatanlegern, Kauf- und Verkaufsaufträge noch genauer an bestimmte Marktbedingungen zu knüpfen, Risiken zu begrenzen und professionelle Handelsstrategien mit nur einer Order umzusetzen. "Die Interessen und Wünsche privater Anleger und Aktionäre stehen im Mittelpunkt. Daher freuen wir uns, optimale Handelsbedingungen am Börsenplatz Stuttgart für Kunden der AKTIONÄRSBANK anzubieten", sagt David Pieschel, Prokurist und Leiter Marketing & Sales bei der AKTIONÄRSBANK Kulmbach GmbH.

Seit der Einführung im Juni 2010 sind die Trailing Stop Order, die Stop Limit Order sowie die One Cancels Other für alle Anlageklassen verfügbar. Neben der ATKIONÄRSBANK können Anleger die intelligenten Ordertypen der Börse Stuttgart auch über ING-DiBa, flatex, flatex.at, ViTrade, Sparkassen Broker, Cortal Consors, DONNER & REUSCHEL und dwpbank nutzen. Darüber hinaus sind die Ordertypen für Kunden der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) über das Direkt-Brokerage der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank) und für die Kunden der Sparkassen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz über das Sparkassen-Direkt-Brokerage verfügbar.

Hinweise zur Funktionsweise der intelligenten Ordertypen

Die Stop Limit Order ist eine Variation der bekannten Stop Loss Order. Hier wird beim Erreichen des definierten Stop-Loss-Kurses das Wertpapier nur verkauft, wenn das Kursniveau einen zweiten, vorher definierten Limitwert nicht unterschreitet.

Bei der Trailing Stop Order wird das Limit automatisiert an den Verlauf des Wertpapierkurses angepasst. Steigt der Kurs, wird der Stop-Kurs immer um einen zuvor definierten Abstand nachgezogen. Bei einer Verkaufsabsicht und im Fall steigender Kurse können Anleger somit Gewinne laufen lassen und zugleich Risiken absichern, ohne selbst fortlaufend eventuelle Limit-Orders manuell anpassen zu müssen. Bei der One Cancels Other Order handelt es sich um die Kombination zweier Orders, bei der die eine Order sofort nach der Ausführung der anderen Order erlischt. Der Anleger definiert z.B. im Verkaufsfall einen Korridor mit einem risikobegrenzenden Ausstiegskurs unten und einem darüber liegenden Verkaufsniveau, bei dem er im Idealfall seinen Gewinn realisiert.

Mehr Informationen zu den intelligenten Ordertypen finden Sie unter: https://www.boerse-stuttgart.de/ordertypen

Über die Börse Stuttgart

Als Marktführer im börslichen Handel für verbriefte Derivate in Europa und Unternehmensanleihen in Deutschland ist die Börse Stuttgart der führende europäische Börsenplatz für Privatanleger. Anleger können in Stuttgart Aktien, verbriefte Derivate, Anleihen, Fonds und Genussscheine effizient und preiswert handeln. Mit durchschnittlich rund 35 Prozent des Orderbuchumsatzes ist die Börse Stuttgart der führende deutsche Handelsplatz im intermediärgestützten Börsenhandel. Insbesondere im börslichen Handel mit Unternehmensanleihen und Investmentfonds ist Stuttgart Marktführer in Deutschland. Durch ein hybrides Marktmodell, das Handelsexperten in den elektronischen Handel einbindet, gewährleistet die Börse eine äußerst flexible und kosteneffiziente Orderausführung. Für größtmögliche Transparenz und ein Höchstmaß an Anlegerschutz wird der gesamte Handel durch die Handelsüberwachungsstelle als unabhängiges Börsenorgan überwacht. Um die Anleger optimal über die angebotenen Produkte zu informieren, bietet die Börse Stuttgart zahlreiche Bildungsmaßnahmen für Privatanleger, Berater und Interessierte an.

Für Fragen aus den Redaktionen steht Ihnen die Pressestelle der Börse Stuttgart gerne zur Verfügung:


Boerse Stuttgart Holding GmbH - Börsenstraße 4 - 70174 Stuttgart
Telefon: +49 (0)711 222 985-711
Telefax: +49 (0)711 222 985-555
E-Mail: presse@boerse-stuttgart.de

Original-Content von: Börse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Börse Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: