Bundesverband der Personalmanager

Frauenförderung: Bundesverband der Personalmanager (BPM) spricht sich für differenzierte Quoten aus

Berlin (ots) - Auf seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung hat sich die berufsständische Vereinigung der Personalmanager für Quotenregelungen für Frauen im Management ausgesprochen. Der Verband sieht es insbesondere als erforderlich an, dass der Anteil von Frauen im Top-Management signifikant größer wird. "Die aktuelle Diskussion um eine gesetzliche Frauenquote wird dem Problem der Frauenförderung nicht gerecht. Undifferenzierte Zahlenspiele gehen an der Realität vorbei", so Verbandspräsident Joachim Sauer. "Gleichzeitig besteht Handlungsbedarf, da die Frauenförderung auch nach 30 Jahren Diskussion immer noch auf der Stelle tritt. An den Arbeitsbedingungen hat sich viel getan, das schlägt sich aber nicht in der Zahl von Frauen in Führungspositionen nieder." Der BPM setzt sich daher für differenzierte Quotenregelungen ein und wird einen Vorschlag zur Umsetzbarkeit von Quoten für die betriebliche Praxis erarbeiten. Ziel ist die signifikante Steigerung der Anzahl von Frauen in Führungspositionen.

Über den BPM

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) ist die berufsständige Vereinigung für Personalmanager aus Unternehmen, Organisationen und Verbänden. Der Verband mit Sitz in Berlin vertritt die Interessen seiner über 2.000 Mitglieder auf regionaler und Bundesebene gegenüber der Politik und der Wirtschaft. Er bezieht in der öffentlichen Diskussion Stellung zu Themen, die den Berufsstand betreffen. Ferner gewährleistet der BPM umfangreichen und nachhaltigen Austausch unter seinen Mitgliedern sowie auf europäischer und internationaler Ebene. Mitglied werden können ausschließlich hauptberuflich tätige Personalverantwortliche bzw. Mitarbeiter der Personalabteilungen. Die Mitgliedschaft im BPM ist personengebunden.

Pressekontakt:

Verena Brendel
Bundesverband der Personalmanager e.V.
Friedrichstr. 209
10969 Berlin

Tel: 030/84859300
Fax: 030/84859200
verena.brendel@bpm.de

Original-Content von: Bundesverband der Personalmanager, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband der Personalmanager

Das könnte Sie auch interessieren: