Polizei Düren

POL-DN: 06010509 Randalierender "Ex"

    Jülich (ots) - Am Mittwochabend verkraftete ein 44-jähriger Mann aus Jülich nicht, dass seine 45-jährige Lebensgefährtin die Beziehung mit ihm nicht fortsetzen wollte.

    Die Beiden hatten sich gegen 21.15 Uhr in einer Gaststätte an der Großen Rurstraße in Jülich getroffen, um dort die letzten persönlichen Sachen zu übergeben. Der zwischenzeitlich stark alkoholisierte Mann wollte an der Beziehung festhalten und folgte der Frau bis zu einem vor der Tür wartenden Taxi. Er drückte die Frau mehrfach heftig gegen eine Hauswand, schlug auf das Dach des Mietwagens und attackierte auch die 53 Jahre alte Taxifahrerin. Unabhängige Zeugen eilten der Frau zur Hilfe. Dabei schlug der Randalierer einem 17-Jährigen zweimal mit der Faust ins Gesicht und einen 31-jährigen Helfer traf er so stark, dass dessen Brille zu Boden fiel. Dabei konnte sich die Geschädigte mit der Kraftdroschke vom Tatort entfernen. Eine Streifenwagenbesatzung traf den Täter während einer Nahbereichsfahndung auf der Bongardstraße an. Da dieser gegenüber den Beamten äußerte, dass er seine ehemalige Freundin jetzt zu Hause aufsuchen werde, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. In der Gewahrsamszelle zerriss der Mann eine Decke und musste deshalb in einer spartanisch eingerichteten Zelle die Nacht verbringen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: