Oryx Stainless AG

Oryx Stainless Group sichert sich Kreditlinien in Höhe von 100 Millionen Euro - HSBC alleiniger Bookrunner

Dordrecht, Niederlande/Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Oryx Stainless Group unter dem Dach der KMR Stainless Holding B. V. hat erfolgreich eine syndizierte revolvierende Kreditlinie (Revolving Borrowing Base Credit Facility) über 100 Millionen Euro abgeschlossen. Oryx Stainless ersetzt mit dieser Fazilität frühzeitig eine Kreditlinie in gleicher Höhe, die eine Laufzeit bis September 2016 hatte. Die Mittel sind zur Finanzierung von Beständen, Forderungen und sonstigem Umlaufvermögen im In- und Ausland bestimmt.

Insgesamt beteiligen sich sechs Kreditinstitute an der syndizierten Kreditvereinbarung, die deutlich überzeichnet war: HSBC fungiert als alleiniger Bookrunner und Mandated Lead Arranger; darüber hinaus sind die Commerzbank AG und die Rabobank (Mandated Lead Arranger) sowie die NRW Bank, die Société Générale und die WGZ Bank (Lead Arranger) beteiligt.

"Die vorzeitige Refinanzierung hat es uns ermöglicht, die Finanzierung den aktuellen Bedürfnissen und unserer dynamischen Geschäftsentwicklung in Asien anzupassen und parallel den Bankenkreis zu straffen. Gleichzeitig können wir drei weitere Jahre von dem attraktiven Konditionenumfeld profitieren", erklärt Roland Mauss, Finanzvorstand der KMR Stainless AG. "Oryx Stainless ist ein wichtiger Player im Edelstahlschrott-Markt, der seine Aktivitäten dem Industrietrend folgend immer mehr auch in Fernost ausweitet", so Tim Reid, European Head of Commercial Banking, HSBC Holdings. "Wir freuen uns, das Unternehmen mit einer Lösung zu begleiten, die auch die Finanzierung des asiatischen Geschäfts ermöglicht."

Die 1990 gegründete Oryx Stainless Group mit der Konzernmutter KMR Stainless Holding B. V. zählt zu den weltweit führenden Handelsorganisationen für Rohstoffe zur Produktion hochwertiger Edelstähle. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit des Unternehmens liegt im Handling und in der Aufbereitung von Edelstahlschrotten zu Oryx Stainless Blends. Diese für die jeweiligen Edelstahlproduzenten individuell abgestimmten Sekundärrohstoffmischungen ersetzen vor allem Primärrohstoffe.

Pressekontakt:

Roland Mauss
KMR Stainless Holding B.V.
Telefon +49 208 58 09 0
mauss@oryxstainless.com

Original-Content von: Oryx Stainless AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Oryx Stainless AG

Das könnte Sie auch interessieren: