kaufDA

kaufDA zieht Bilanz und übertrifft eigene Prognose
Verbraucherinformations-Portal auf Erfolgskurs
8 Mio. EUR Werbevolumen akquiriert
200 Mio. Prospektseiten aktiv aufgerufen

Berlin (ots) - Das Verbraucherinformations-Portal kaufDA ( http://www.kaufda.de ) hat heute in Berlin seine Ergebnisse für das zweite Jahr nach seinem Marktstart bekannt gegeben.

Das Unternehmen akquirierte in 2010 ein Werbevolumen von 8 Millionen Euro und verzeichnet monatlich 11 Millionen Besucher (Unique Visitors) im kaufDA-Netzwerk mit mehr als 80 Partnerseiten. Eine Million Besucher davon nutzen kaufDA über die Apps für iPhone, iPad und Android pro Monat. kaufDA bietet jetzt Internetnutzern Zugriff auf Prospekte, Angebote und Öffnungszeiten von rund 200.000 Einzelhandelsgeschäften. Das Unternehmen konnte bereits 120 Großkunden gewinnen. Insgesamt riefen die Nutzer von kaufDA 200 Millionen digitale Prospektseiten aktiv auf.

"Diese Ergebnisse übertreffen sogar unsere eigenen Erwartungen: Wir hatten das Werbevolumen Anfang des Jahres auf 3 Millionen Euro geschätzt," freut sich Christian Gaiser, geschäftsführender Gesellschafter des mehrfach ausgezeichneten Unternehmens kaufDA.

Ein Spitzenergebnis erreichte das Unternehmen auch bei der erst im August 2010 eingeführten individuellen Benachrichtigungsfunktion, dem "kaufDA ticker": 5 Millionen digitale Prospekte wurden zwischenzeitlich mit dem "kaufDA ticker" beauftragt und ausgeliefert.

"Diese Ergebnisse zeigen, dass kaufDA ein attraktives Geschäftsmodell verfolgt und durch den Fokus auf maximale Reichweiten-Relevanz in der regionalen Onlinewerbung das weitere Wachstum beschleunigt. Auch die Ergebnisse der GfK-Branchenstudie bestätigen das kaufDA-Modell, wonach zwischen 41% und 52% der deutschen Konsumenten Interesse daran haben, Papierprospekte online anzusehen", so Gaiser. "Das Wachstum von kaufDA wird nicht zuletzt durch den rasanten Zuwachs von mobilen Endgeräten in Deutschland beflügelt. Die mobile Sparte trägt bereits 20% zum Gesamtumsatz von kaufDA bei. Viele sehen mobile Endgeräte wie das iPad als Zukunft für die Medienbranche - kaufDA hat hier als Vorreiter ein attraktives Modell geschaffen und wird von der zunehmenden Tablet-Ausbreitung noch mehr profitieren", ergänzt Gaiser.

Quelle Branchenstudie: "Das Web als zentrales Element für die Kaufentscheidung im Einzelhandel" von ENIGMA GfK Medien- und Marktforschung GmbH im Auftrag von Yahoo! Deutschland, 2010. Zusammenfassung der Einzelhandelsstudie: http://www.slideshare.net/YahooGermany/yahoo-vertical-study-retail

Hinweis für Journalisten: Presse-Bildmaterial zur Pressemitteilung von kaufDA finden Sie als Download unter folgendem Link: http://medien.kaufda.com/kaufDA-bilanz-2010

Pressekontakt:

Edelman GmbH
Nina Götte

Landshuter Allee 10
D-80637 München
Tel.: +49 (0)89-41 301- 828
E-Mail: kaufda@edelman.com
URL: www.edelman.com/de

Original-Content von: kaufDA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kaufDA

Das könnte Sie auch interessieren: