Bertelsmann Stiftung

Carl Bertelsmann-Preis - live im Internet
Bertelsmann Stiftung würdigt den friedlichen Wandel von autoritären Regierungsformen zu Demokratie und Marktwirtschaft

    Gütersloh (ovs) -
    
    Querverweis: Diese Veranstaltung wird am 12.09.2001 im Internet  
mit dem Originalvideoservice (ovs) übertragen und ist abrufbar unter
http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ovs
    
    Die Verleihung des Carl Bertelsmann-Preises am Mittwoch, 12.
September 2001, wird via Web-TV live im Internet übertragen. Unter
der Adresse carl-bertelsmann-preis.de kann der Festakt von 10.30 Uhr
bis 12.40 Uhr verfolgt werden - Moderator der Veranstaltung ist der
ZDF-Redakteur Dr. Peter Frey, die Festrede hält Prof. Werner
Weidenfeld, Mitglied des Präsidiums der Bertelsmann Stiftung. Die
Übertragung wird später über die gleiche Adresse abrufbar sein.
    
    Die Bertelsmann Stiftung vergibt ihren mit 300.000 Mark dotierten
Carl Bertelsmann-Preis in diesem Jahr zum Thema "Strategien der
Transformation". Preisträger sind Akteure aus Polen und Bolivien. In
der Kategorie "fortgeschrittene Transformationen" werden der erste
frei gewählte Premierminister Polens Tadeusz Mazowiecki, der frühere
polnische Finanzminister und derzeitige Zentralbank-Präsident Leszek
Balcerowicz sowie der Publizist Adam Michnik den Carl
Bertelsmann-Preis aus den Händen von Stifter Reinhard Mohn entgegen
nehmen. Für Bolivien werden in der Kategorie "hervorragende
Entwicklungsleistungen" der frühere Justizminister René Blattmann und
die Bürgerrechtlerin Ana María Romero de Campero ausgezeichnet.
    
    Der Carl Bertelsmann-Preis wird am 12. September in einem
feierlichen Festakt in der Gütersloher Stadthalle übergeben. Ziel der
Preisverleihung ist es, der politischen Diskussion über die Chancen
und Möglichkeiten des Systemwandels neue Impulse zu geben. Eine
Besonderheit des seit 1988 jährlich vergebenen Preises ist seine
internationale Ausrichtung - der "Blick über den Zaun". Im
vergangenen Jahr wurde die Auszeichnung für herausragende Leistungen
in der Reform des Gesundheitswesens an die Schweiz und die
Niederlande verliehen.
    
    
ots Originaltext: Bertelsmann Stiftung
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen an:
Andrea Rohden,
Telefon: 0 52 41 / 81-73 71

Ein aktueller Pressetext zur Preisverleihung wird am
12. September 2001, 10.30 Uhr, über ots verbreitet.

Ein Foto der Preisverleihung wird am 12. September 2001 über obs
verbreitet und steht ab 12.00 Uhr zum Download unter:
http://www.presseportal.de sowie
http://www.bertelsmann-stiftung.de/presse.

Original-Content von: Bertelsmann Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bertelsmann Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: