Bertelsmann Stiftung

Deutsche Kinder sind Bewegungsmuffel
Bertelsmann Stiftung legt Studie zur Fitness von Schülern vor

Gütersloh (ots) - Deutsche Kinder bewegen sich nur eine Stunde am Tag. Bei einer von der Bertelsmann Stiftung veranstalteten Expertentagung zur Zukunft des Schulsports wurden alarmierende Ergebnisse einer sportwissenschaftlichen Studie der Universität Karlsruhe vorgestellt. Danach liegen und sitzen sechs bis zehn Jahre alte Kinder jeweils neun Stunden am Tag und stehen fünf Stunden. Die eine Stunde, in der sich Kinder aktiv bewegen, treiben sie jeweils nur 15 bis 30 Minuten Sport oder bewegen sich intensiv. Der Bewegungsmangel kann nach Meinung der Experten zu gravierenden Gesundheitsproblemen im Erwachsenenalter führen. Kinder und Jugendliche sollten daher gezielt in ihrer Fitness gefördert werden. Die Studie weist nach, dass im Sportunterricht durch Ausdauertraining in einem Zeitraum von zwei bis drei Monaten eine Leistungssteigerung von bis zu 15 Prozent erzielt werden kann. Für die Untersuchung befragte Professor Dr. Klaus Bös vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Karlsruhe unter anderem 1.000 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren mit so genannten Bewegungstagebüchern. Die Kinder füllten sie im Laufe einer Woche in der Schule aus, um den Einfluss der Eltern auszuschließen. Die Bertelsmann Stiftung wird im Herbst das Modellprojekt "Gesundheitsfördernde Schule" starten. Mit einer ganzheitlichen Ausrichtung sollen nachhaltige Programme entwickelt und erprobt werden, die den Schulsport, die Ernährung und die psychische Gesundheit mit einbeziehen. ots Originaltext: Bertelsmann Stiftung Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen an: Mirjam Gröschell, Telefon: 0 52 41 / 81-7 45 05 Weitere Informationen unter: http://www.bertelsmann-stiftung.de/presse Original-Content von: Bertelsmann Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: