Bertelsmann Stiftung

Bundeskanzler Gerhard Schröder eröffnet erstes Berliner Forum der Bertelsmann Stiftung

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs
    
    Berlin (ots) - "Ist eine reformierte Soziale Marktwirtschaft die
beste Gesellschaftsordnung für die Deutschen im 21. Jahrhundert?"
Unter dieser Frage stellte Mark Wössner, Vorstandsvorsitzender der
Bertelsmann Stiftung, die Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft
in einer veränderten Welt zur Diskussion. Erstmals hatte die
Gütersloher Reformwerkstatt zum "Berliner Forum" in die Hauptstadt
eingeladen. An der Konferenz nahmen rund 40 Persönlichkeiten aus
Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teil; darunter Bundeskanzler
Gerhard Schröder, die Ministerpräsidenten Kurt Biedenkopf (Sachsen)
und Wolfgang Clement (NRW) sowie der ehemalige Bundesvorsitzende der
CDU, Wolfgang Schäuble.
    
    Bundeskanzler Gerhard Schröder rief die Teilnehmer des Berliner
Forums auf, Konzepte für die Reform der Sozialen Marktwirtschaft zu
entwickeln. "Dabei müssen wir vor allem eines erreichen: Deutschland
muss noch internationaler werden. Davon werden unsere Wirtschaft und
der Arbeitsmarkt profitieren."
    
    "Wir wollen mit dem Berliner Forum die Reformideen der Bertelsmann
Stiftung in die politische Debatte einbringen", so Mark Wössner. Die
Soziale Marktwirtschaft hält der Stiftungs-Chef und ehemalige
Unternehmer für ein zukunftsfähiges Gesellschaftsmodell. "Sie steht
aber vor einer großen Bewährungsprobe: Gesundheitswesen, Steuersystem
und Rentenfinanzierung müssen grundlegend reformiert werden", sagte
Wössner. Dabei seien erfolgreiche Modelle aus dem Ausland bei
intelligenter Anpassung an die hiesigen Verhältnisse durchaus auf
Deutschland übertragbar.
    
    
ots Originaltext: Bertelsmann Stiftung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen an: Andreas Henke, Telefon: 0 52 41 / 81 71 29

Hinweis für die Redaktionen:
Ein Foto zum Berliner Forum mit Bundeskanzler Schröder wird über obs
verbreitet und kann im Internet unter:
http://www.bertelsmann-stiftung.de/presse/aktuell/index.htm abgerufen
werden.

Original-Content von: Bertelsmann Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bertelsmann Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: