Coca-Cola Deutschland

Coca-Cola erweitert mit Qoo konsequent sein Markenportfolio

    Essen (ots) -
    
    Mit dem Einstieg in die Kategorie der Kindergetränke unterstreicht
Coca-Cola sein Verständnis als Unternehmen mit umfassendem
nicht-alkoholischen Getränkesortiment
    
    Die deutsche Coca-Cola Organisation führt ab Januar 2003 das
fruchtsafthaltige Kindergetränk "Qoo", ausgesprochen "Kuuh", in
Deutschland ein und betritt mit dieser Innovation erstmals die
Kategorie der Kindergetränke. Zielsetzung ist, diese Kategorie
intensiv zu bearbeiten, sukzessiv mit weiteren, zukünftigen
Innovationen auszubauen und eine führende Rolle in dieser Kategorie
bis 2006 zu spielen. Im gleichen Zeitraum beabsichtigt Coca-Cola den
Anteil seiner nicht-kohlensäurehaltigen Getränke in Deutschland zu
verdoppeln. Die Einführung von Qoo ist ein weiterer Schritt des
Unternehmens, das Produktportfolio konsequent auszubauen und die
Positionierung als Anbieter eines umfassenden Getränke- sortiments
für alle Altersgruppen im Bereich der nicht-alkoholischen Getränke zu
unterstreichen.
    
    Qoo ist innovativ und marktgerecht
    
    Mit Qoo stellt die deutsche Coca-Cola Organisation erneut ihre
Innovationskraft unter Beweis. Denn Qoo ist Kindergetränk und
Identifikationsfigur in einem und wurde speziell auf die Bedürfnisse
der Zielgruppe Kinder von sechs bis zwölf Jahren zugeschnitten. Damit
grenzt sich Qoo konsequent vom Wettbewerb ab, denn die Verbindung von
einem Premiumprodukt mit einem lebendigen Charakter ist im heutigen
Kindergetränkesegment einzigartig. Dies macht Qoo zu einer echten
Innovation in der Kategorie der fruchtsafthaltigen Kindergetränke.  
    
    Hohe Zielgruppenakzeptanz
    
    Die im Oktober 2002 erschienene Kids-Verbraucher-Analyse 2002
belegt, dass Kinder in der Altergruppe sechs bis 13 Jahre am liebsten
Fruchtsäfte und fruchtsafthaltige Getränke trinken. Die
repräsentative Studie stützt sich auf eine Befragung von 1.957
Kindern und deren Eltern. Dieses Ergebnis bestätigt die Strategie der
deutschen Coca-Cola Organisation, die Wachstumskategorie
Kindergetränke mit einem innovativen, fruchtsafthaltigen Produkt zu
beleben und signifikante Umsätze bereits in 2003 zu generieren.
    
    Coca-Cola ist mit Qoo international erfolgreich
    
    Seit 2002 hat Qoo in den asiatischen Märkten Japan, Korea,
Singapur, Taiwan, China und Thailand die führende Position in der
Kategorie Kindergetränke inne. Entwickelt wurde Qoo 1999 in Japan.
    
    Heute ist es das erfolgreichste fruchtsafthaltige Kindergetränk in
Asien. Mit einem Segmentanteil von 24 Prozent führt Qoo diese
Kategorie in Japan an. Auch in Korea konnte Qoo innerhalb eines
Jahres die Kategorieführung mit einem Anteil von 30 Prozent aufbauen.
In Singapur konnte Qoo bereits nach vier Monaten einen Anteil von 23
Prozent verzeichnen und ist somit in führender Position in der
Kategorie der Kindergetränke. Qoo ist keinesfalls ein Nischenprodukt.
In Japan erwies sich das fruchtsafthaltige Kindergetränk als ein
echter Umsatzgarant. Der Hektoliterausstoß in 2001 betrug 1,3
Millionen.
    
    Hohes Potenzial
    
    Der Einstieg in die Kategorie der fruchtsafthaltigen
Kindergetränke in Deutschland ist ein wichtiger Schritt zur
Erweiterung und Stärkung der bestehenden Produktpalette. Ferner
stellt das Unternehmen hier ein hohes Wachstumspotenzial fest. Die
Entwicklung im AFG-Gesamtmarkt zeigt, dass das Segment der
Fruchtsaftgetränke ohne Kohlensäure in 2001 sieben Prozent Volumen im
Vergleich zum Vorjahr hinzugewonnen hat. Aufgrund fehlender
Innovationen und nur weniger, speziell für Kinder entwickelter
fruchtsafthaltiger Produkte im deutschen Getränkemarkt, strebt das
Unternehmen mit der Einführung von Qoo eine konsequente Bearbeitung
dieser Kategorie an. Ab Januar 2003 startet der Verkauf im
Lebensmittelhandel.
    
    Massive Werbeunterstützung
    
    Die Einführung von Qoo geht mit einer aufmerksamkeitsstarken
Werbeunterstützung einher, die den sympathischen Charakter Qoo für
die Kinder lebendig werden lässt. Zu den Marketingaktivitäten gehört
u.a. eine ganzjährige TV- und Print-Kampagne in den
Zielgruppen-medien.    
    
    
ots Originaltext: Coca Cola GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ihre Ansprechpartnerin
Dr. Christina Jacob, Coca-Cola GmbH Essen
Telefon: 0201/821-1490

Original-Content von: Coca-Cola Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Coca-Cola Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: