Coca-Cola Deutschland

Zum Weltherztag ein Kompliment an alle Frauenherzen - Palina Rojinski und Coca-Cola light machen mit der Initiative "Hör auf dein Herz" die Herzgesundheit von Frauen zum Thema

Zum Weltherztag ein Kompliment an alle Frauenherzen -
Palina Rojinski und Coca-Cola light machen mit der Initiative "Hör auf dein Herz" die Herzgesundheit von Frauen zum Thema
Gemeinsam mit der Coca-Cola light Initiative "Hör auf dein Herz" macht Palina Rojinski zum Weltherztag auf die Frauenherzgesundheit aufmerksam. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7974 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Coca-Cola ...

Berlin (ots) - Zum Weltherztag 2014 macht Coca-Cola light erneut auf die Herzgesundheit speziell von Frauen aufmerksam. Denn viele Menschen wissen nicht, dass Herz-Kreislauferkrankungen auch bei Frauen die Todesursache Nummer 1 in Deutschland sind. Gemeinsam mit Genderforscherin Prof. Dr. Vera Regitz-Zagrosek und der Deutschen Gesellschaft für geschlechterspezifische Medizin e.V. (DGesGM) gründete Coke light daher 2011 die Initiative "Hör auf dein Herz". Sie richtet sich sowohl an Frauen, um über Risikofaktoren und Präventionsmöglichkeiten von Herz-Kreislauferkrankungen aufzuklären, als auch an die Ärzteschaft, um Mittel und Wege einer adäquaten Versorgung von Frauen aufzuzeigen. In diesem Jahr steht das Thema emotionaler Stress im Fokus der Initiative, in deren Namen das "Berliner Herz und Seele"-Projekt (BeHers) zur medizinischen Erforschung des Stress-Phänomens "Broken-Heart-Syndrom" initiiert wurde.

Emotionaler Stress kann das Herz ernsthaft schädigen: Das Broken-Heart-Syndrom:

Heute nehmen Frauen ihr Leben in die Hand, kosten es mit jedem Atemzug aus. Sie haben Erfolg im Job, gründen Familien und erobern die Welt. Für so viel Unabhängigkeit und Lebensfreude verdienen alle Frauen Anerkennung und Komplimente! Dennoch lässt sich Stress nicht immer vermeiden. Deshalb ist es wichtig, sich über dessen mögliche Folgen im Klaren zu sein und Risiken sowie Präventionsmöglichkeiten zu kennen. Initiativen-Botschafterin Palina Rojinski animiert im neuen Web-TV-Spot (https://www.youtube.com/watch?v=-NLMSQpZyE0) alle Frauen dazu, ihrem Herzen bewusste Auszeiten zu gönnen und mit positiver Energie aufzuladen. Denn durch die Coca-Cola light Initiative "Hör auf dein Herz" weiß Palina: "Wenn es meinem Herzen gut geht, lasse ich Stress erst gar nicht an mich ran". Bei jeder Form von Stress leidet das Herz mit. Im akuten Fall kann er das Herz sogar ernsthaft schädigen. Eine mögliche Folge ist das noch weitgehend unerforschte "Broken-Heart-Syndrom": eine Herzerkrankung, die Frauen sehr viel häufiger trifft als Männer. Dabei führen Unmengen von Stresshormonen dazu, dass sich die Herzfunktion plötzlich verschlechtert. Mit Brustschmerz, Luftnot bis hin zu Flüssigkeit in der Lunge äußert sich das Syndrom. Es gibt also gute Gründe, das Herz frühzeitig zu schützen und auf seine Gesundheit zu achten.

Emotionaler Stress? Ein Thema, das jede Frau kennt - aber kaum etwas dagegen tut:

Keine Frage: Gestresst fühlt sich laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag von Coca-Cola light* fast jede Frau, egal ob privat oder beruflich (87 Prozent). 43 Prozent der Frauen geben an, sogar häufig unter Druck zu stehen. Nur 13 Prozent sagen, dass sie dieses Gefühl selten zu spüren bekommen. Fast jede zweite Frau litt in den letzten drei Jahren aufgrund von Belastung unter Schlafstörungen (46 Prozent) oder Bauch-, Kopf- bzw. Rückenschmerzen (46 Prozent). Immerhin 12 Prozent gaben an, dass bei ihnen Herz-Kreislaufbeschwerden auftraten. 99 Prozent aller befragten Frauen sind sich bewusst, dass Stress auf lange Sicht zu körperlichen und seelischen Schäden führen kann. Trotzdem tun nur wenige aktiv etwas für ihre Work-Life-Balance. 44 Prozent der 20- bis 29-Jährigen und sogar 47 Prozent der über 30-Jährigen geben an, nicht bewusst gegen Stress vorzugehen. Frauen über 40 dagegen nehmen den Abbau von belastendem Druck etwas wichtiger und gehen ihn aktiv an (61 Prozent).

Die "Berliner Herz und Seele"-Studie (BeHers):

Das Herz ist nicht nur ein wahrer Ausdauersportler. Genau wie das Gehirn ist es Zentrum unseres Seins und Könnens - und damit ein Spiegel der Seele. Bei großem seelischen Stress leidet auch unser Herz messbar. "Broken-Heart-Syndrom" nennen Mediziner das akute schwere Herzleiden, das als Reaktion auf akuten Stress auftreten kann - gerade bei Frauen. Mit der Initiative "Hör auf dein Herz" hat Coca-Cola light gemeinsam mit Prof. Dr. Regitz Zagrosek und der DGesGM in diesem Jahr das "Berliner Herz und Seele"-Projekt (BeHerS) ins Leben gerufen, um das noch weitgehend unerforschte Stress-Phänomen im Berliner Raum zu erforschen. Die Initiative unterstützt das Projekt mit insgesamt 200.000 Euro; die wissenschaftliche Leitung obliegt Prof. Dr. Regitz-Zagrosek.

*Die repräsentative forsa-Umfrage "Hör auf dein Herz" zum Thema Herzgesundheit bei Frauen wurde im April 2014 unter 1.049 Frauen im Alter von 20 bis 49 Jahren im Auftrag von Coca-Cola light durchgeführt.

Pressekontakt:

Stefanie Effner
Coca-Cola GmbH

Pressestelle
T +49(0) 30 22 606 9800
F +49(0) 30 22 606 9110
presse@coca-cola-gmbh.de
www.coca-cola-deutschland.de
Original-Content von: Coca-Cola Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Coca-Cola Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: