Coca-Cola Deutschland

FIFA World Cup[TM] Trophy: Wertvoller als eine Hollywood-Villa

Berlin (ots) - Alle wollen die eine: Fußballprofis und Fans träumen schon Wochen vor dem weltgrößten Fußballereignis in Brasilien von der FIFA World Cup[TM] Trophy. Doch nicht nur ihr ideeller Wert machte sie bislang zur "Meistgejagten".

Rihanna logiert in Los Angeles in einer Zehn-Millionen-Euro-Villa, Startrainer Carlo Ancelotti streicht diese Summe bei Real Madrid als jährliches Gehalt ein und echte Autoliebhaber leisten sich dafür einen Ferrari Baujahr 1953. Der geschätzte Wert der FIFA World Cup[TM] Trophy beläuft sich auf rund zehn Millionen Euro.

Der 36,8 Zentimeter hohe FIFA WM-Pokal[TM] bringt 6,2 Kilogramm auf die Waage, davon sind allein 4,9 Kilogramm 18-karätiges Gold. Seinen Wert steigern zudem zwei Kränze aus Malachit-Edelsteinen, die den Sockel zieren. 1971 entwarf der italienische Bildhauer Silvio Gazzaniga die zwei Fußballspieler, die triumphierend die Weltkugel in ihren Händen tragen. 1974 wurde die FIFA World Cup[TM] Trophy zum ersten Mal überreicht: an die deutsche Nationalelf, bei der FIFA Fußball-WM[TM] in München.

Der goldene Star wird seitdem gehütet wie ein Schatz. Denn: Seine Vorgängerin blickt auf eine ziemlich bewegte Geschichte zurück. Während des Zweiten Weltkriegs versteckte der damalige FIFA-Vize Dr. Ottorino Barassi die erste WM-Trophäe erfolgreich in einer Kiste unter seinem Bett. Doch dann fiel die Coupe Jules-Rimet, benannt nach dem damaligen FIFA-Präsidenten, gleich zwei Mal dreisten Langfingern zum Opfer. 1966 wurde das vergoldete Abbild der Siegesgöttin Nike in England aus einer Ausstellung entwendet. Bei einer groß angelegten Scotland-Yard-Suche fand ein kleiner Hund namens Pickles die Jules-Rimet-Trophäe wieder: vergraben in einem Vorgarten. Britischer Humor vom Feinsten!

Seit 1970 befand sich die Siegesgöttin im festen Besitz des dreimaligen WM-Titelträgers Brasilien. Doch dann das ernste Ende: 1983 wurde die Jules-Rimet-Trophäe in Rio de Janeiro erneut gestohlen - und tauchte nie wieder auf. Die traurige Annahme: Die Diebe haben Nike möglicherweise ihres Goldes wegen eingeschmolzen.

Und die Moral von der Geschichte? Die heutige WM-Trophäe wird zwar bewacht wie ein echter Star. Dennoch ist aus der "Meistgejagten" längst eine "Meistgeliebte" geworden! Fans rund um den Globus feiern den FIFA WM-Pokal[TM] auf seiner großen Welttournee: Auf der FIFA World Cup[TM] Trophy Tour - zum dritten Mal präsentiert von Coca-Cola - reist der Pokal an 267 Tagen durch 90 Länder. Von so viel echter Fanbegeisterung können manche Topstars in ihren Zehn-Millionen-Euro-Villen nur träumen. Denn wir sind der Meinung: Der ideelle Wert zählt.

Ein Highlight für alle Fußballfans: Die WM-Trophäe kommt auch nach Deutschland! Am 30. März steigt am Brandenburger Tor in Berlin ein fulminantes Fan-Event - mit toller Bühnenshow und einem einmaligen Hautnah-Erlebnis mit dem FIFA WM-Pokal[TM]!

   Hinweis für Journalisten: Download der Pressemitteilung, weitere 
Informationen sowie Fotos auf: 
http://www.coca-cola-deutschland.de/media-newsroom/ 
Folgen Sie uns auch auf Twitter: https://twitter.com/CocaCola_De 

Pressekontakt:

Coca-Cola GmbH
Stefanie Effner
Telefon +49(0) 30 22 606 9800
Fax +49(0) 30 22 606 9110
presse@coca-cola-gmbh.de

Original-Content von: Coca-Cola Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Coca-Cola Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: