Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Erster Ratgeber für Alzheimer-Patienten von der Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für Patienten

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs
    
    Düsseldorf (ots) - Ehrliche Antworten gibt der erste deutsche
Ratgeber für Alzheimer-Patienten im frühen Stadium, den die Alzheimer
Forschung Initiative e.V. (AFI) jetzt kostenlos an Betroffene und
Interessierte abgibt.
    
    Immer mehr Alzheimer-Patienten erfahren schon in einem frühen
Stadium von ihrer Krankheit. Da es Medikamente gibt, die den
Krankheitsverlauf zeitweise aufhalten und verlangsamen, achten Ärzte
vermehrt auf erste Anzeichen der Krankheit. Die Patienten haben
bisher selbständig ihr Leben allein oder in einer Partnerschaft
geführt. Und jetzt müssen sich mit der "Diagnose Alzheimer"
auseinandersetzen.
    
    Wie geht der Betroffene mit dem Schock der Diagnose um? Welche
Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie soll er sein Leben einrichten?
Was bedeutet die Diagnose Alzheimer für seine Familie? Was muss er
noch planen? Welche Hilfen kann er in Anspruch nehmen?
    
    Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt der Ratgeber
"Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für Patienten", den die AFI
speziell für Alzheimer-Patienten im frühen Stadium geschrieben hat.
Der Ratgeber möchte Mut machen die verbleibende Zeit optimal zu
nutzen, ohne dass er die Situation beschönigt oder verharmlost.
    
    Für viele Patienten ist es hilfreich, so viel wie möglich über die
Alzheimer-Krankheit in Erfahrung zu bringen. Wenn die Patienten den
Krankheitsverlauf kennen, können sie sich selbst und ihre Angehörigen
auf das Kommende vorbereiten und soweit wie möglich Vorkehrungen für
die Zukunft zu treffen. Hilfsangebote können geprüft und eine spätere
Betreuung geplant werden. Denn viele Alzheimer-Patienten berichten,
dass sie sich besser fühlen, wenn sie mehr über die Krankheit wissen.
Das Buch möchte dazu anregen, "Kontrolle" über die Situation zu
bewahren und sich weniger ausgeliefert zu fühlen.
    
    Der Ratgeber "Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für
Patienten" informiert ausführlich über Diagnose- und
Behandlungsmethoden, über mögliche Ursachen sowie den
Krankheitsverlauf von Alzheimer. Er erläutert welche Reaktionen von
Betroffenen und von den Angehörigen zu erwarten sind, wenn sie mit
der Diagnose Alzheimer konfrontiert werden. Ausführlich wird darauf
eingegangen, was der Betroffene planen kann und sollte, je nachdem ob
er alleine lebt oder in einer Partnerschaft, ob er noch im
Berufsleben steht oder schon pensioniert ist. Im Anhang sind
Organisationen aufgeführt, die weiterhelfen können sowie hilfreiche
Literatur.
    
    Der Ratgeber soll Mut machen, die noch verbleibende Zeit aktiv zu
nutzen und sich auf den neuen Lebensabschnitt vorzubereiten. Ziel ist
es, die Lebensqualität so lange und so gut wie möglich zu erhalten.
Das ist ein erreichbares Ziel. Und die Tatsache, dass sich weltweit
zahlreiche Forscher mit der Krankheit beschäftigen und dies in den
letzten Jahren zu entscheidenden Fortschritten geführt hat, lässt
auch für die Zukunft hoffen.
    
    
    "Diagnose Alzheimer - Ehrliche Antworten für Patienten"
    kann kostenlos bestellt werden bei:
    
    Alzheimer Forschung Initiative e.V.
    Grabenstraße 5
    40213 Düsseldorf
    Telefon: 0800 - 200 40 01
    Telefax: 02 11 - 86 20 66 11
    http://www.alzheimer-forschung.de
    
    
    Weitere Materialien, die bei der AFI kostenlos bestellt werden
können:
    * Ratgeber für Betreuer: Leben mit der Alzheimer-Krankheit
    * Faltblatt mit Basisinformationen zur Alzheimer-Krankheit:
        Alzheimer - mehr als nur Vergesslichkeit
    * Kinderbuch zum Thema Alzheimer: Meine Oma Gisela
    * Informationsblatt: Mit dem Testament helfen, eine bessere
        Zukunft zu gestalten
    
    
ots Originaltext: Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
MS&L
Frau Dr. Ellen Wiese
Tel. 06171 - 5887 -16

Original-Content von: Alzheimer Forschung Initiative e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: