MobileIron

MobileIron sorgt für sichere mobile Prozesse bei der Flughafen München GmbH

München (ots/PRNewswire) - Der Mobile-Security-Spezialist MobileIron (NASDAQ: MOBL) liefert auf dem Flughafen München die technische Basis, dass die Mitarbeiter eine immer größere Zahl von Anwendungen mobil und sicher nutzen können. Intranet und SAP-Prozesse stehen bei der Mobilisierung im Fokus.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140923/147891

Weitere Informationen finden Sie im Anwenderbericht: www.mobileiron.com/de/customers/case-studies/munich-airport.

Auf dem Flughafen München macht Mobilität nicht auf dem Rollfeld halt, sondern durchzieht die gesamte Organisation. Die Flughafens München GmbH als Betreiberin der gesamten Infrastruktur des Flughafens setzt in der IT zunehmend auf Mobile IT. Anwendungsfelder sind neben E-Mail und dem sicheren Speichern und Austauschen von Kontaktdaten vor allem der mobile Zugriff auf das Intranet, verschiedene Webdienste und auf SAP-Anwendungen.

Als Enterprise Mobility Management (EMM)-System wurde bei der Flughafen München GmbH vor gut zwei Jahren die MobileIron-Plattform zur Verwaltung und Sicherung von iPhones und iPads mit Unterstützung des MobileIron-Partners CANCOM in München eingeführt. Auf den Geräten ist ein Mix aus geschäftlichen und privaten Anwendungen zugelassen. Die FMG erlaubt dabei sowohl die private Nutzung geschäftlicher Geräte als auch die geschäftliche Nutzung privater Geräte.

"Mit MobileIron haben wir ein technisch ausgereiftes und leicht handhabbares EMM-System", sagt Michael Meister, System Engineer, Servicebereich IT bei der FMG.

Mit Hilfe von MobileIron Tunnel, einer App-spezifischen VPN-Lösung greifen die Nutzer in sicherer Weise auf verschiedene web-basierende Anwendungen, auf SAP-Backend-Module und auf das Intranet-Portal der Flughafen München GmbH zu. Maximilian Metzker, Projektleiter beim Implementierungspartner CANCOM kommentiert die gefundene Lösung folgendermaßen: "Das Intranet wie auch die SAP-Anwendungen lassen sich nutzen als würde man sich direkt im internen Netzwerk befinden."

Walter Englmaier, Leiter Rechnungswesen der Flughafen München GmbH (FMG) beschreibt die Kostenvorteile anhand einer Anwendung: "Mit MobileIron können wir die elektronische Eingangsrechnungsbearbeitung der FMG samt Anbindung an den Freigabeworkflow mobil abbilden

und so Kostenvorteile im Bearbeitungsprozess generieren." Und Linda Brummer von der FMG-Tochtergesellschaft Aeroground GmbH erklärt: "Die Nutzung unserer mobilen BI-Applikation (Cubeware) in der MobileIron-Umgebung ermöglicht unseren Führungskräften flexibel und unabhängig vom Standort Reports und Kennzahlen abzurufen."

Wolfgang Schwaiger, Produkt Manager Voice, Servicebereich IT bei der FMG, deutet an, dass IT Mobile bei der Flughafen München GmbH ein Work in progress ist: "Die Entwicklung der mobilen Infrastruktur bei der Flughafen München GmbH ist ein ständiger Prozess. Die Funktionsbandbreite der MobileIron-Plattform ist sehr groß. Diese wird allerdings auch benötigt, da aus den Fachabteilungen ständig neue Wünsche an uns herangetragen werden."

Über MobileIron

MobileIron (NASDAQ: MOBL) bietet Unternehmen weltweit die sichere Grundlage, Mobile First Organisationen zu werden. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.mobileiron.com.

Über Flughafen München GmbH

Die 1949 gegründete Flughafen München GmbH (FMG) betreibt den Münchner Flughafen, der am 17. Mai 1992 an seinem heutigen Standort eröffnet wurde. Gesellschafter der FMG sind der Freistaat Bayern mit 51 Prozent, die Bundesrepublik Deutschland mit 26 Prozent und die Landeshauptstadt München mit 23 Prozent. Konzernweit beschäftigt die FMG mit ihren 14 Tochtergesellschaften mehr als 8.500 Mitarbeiter. Mit insgesamt mehr als 32.000 Beschäftigten bei über 550 Unternehmen gehört der Flughafen München zu den größten Arbeitsstätten Bayerns. Der Münchner Flughafen hat sich nach seiner Inbetriebnahme binnen weniger Jahre zu einer bedeutenden Luftverkehrsdrehscheibe entwickelt und fest im Kreis der zehn verkehrsstärksten Flughäfen Europas etabliert. Der Münchner Airport bietet heute Flugverbindungen zu rund 250 Zielen in aller Welt. 2015 wurden an Bayerns Tor zur Welt rund 41 Millionen Fluggäste gezählt. Im Frühjahr 2015 erhielt der Münchner Airport als erster Flughafen Europas vom renommierten Londoner Skytrax-Institut das Qualitätssiegel "5 Sterne Airport".

http://twitter.com/muc_airport (Hashtag: #MPresse)

http://www.facebook.com/flughafenmuenchen

Über CANCOM

Als Cloud Transformation Partner, Systemintegrator und Managed Services Provider liefert die CANCOM Gruppe ein zukunfts- und Business orientiertes Lösungsportfolio und damit einen bedeutenden Mehrwert für den Geschäftserfolg von Unternehmen. Mit einer eigenen Enterprise Cloud Lösung ist CANCOM der First Mover im Zukunftsmarkt Cloud Computing, führt mit Analyse, Beratung, Umsetzung und Services in den New Way of Computing und ist damit IT und Business Transformation Partner für die Kunden. Die rund 2.800 Mitarbeiter der international tätigen Unternehmensgruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Präsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA. Die im TecDAX notierte CANCOM SE mit Sitz in München wird von Klaus Weinmann (Founder & CEO) und Rudolf Hotter (COO) geführt. Der Konzern erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 900 Mio. Euro.

Pressekontakt:

Presse-seitig
Marina Baader und Jürgen Höfling
Tel.: +49 89 45207500
Mobil: +49 172 9831969
marina.baader@presse-seitig.de
juergen.hoefling@presse-seitig.de

MobileIron
Clarissa Horowitz
Vice President Communications
clarissa@mobileiron.com
Tel.: +1 415 608 6825

Original-Content von: MobileIron, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MobileIron

Das könnte Sie auch interessieren: