Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Zehn Wagner-Opern mit Marek Janowski in Berlin
"Der fliegende Holländer" zum Auftakt des Wagner-Zyklus im November 2010

Berlin (ots) - Mit Richard Wagners Oper "Der fliegende Holländer" beginnen das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) und Marek Janowski am 13. November 2010 ihren großen konzertanten Wagner-Zyklus mit den zehn wichtigen Bühnenwerken. Eine internationale Wagner-Sängerelite, u.a. Matti Salminen, Nina Stemme, Albert Dohmen, Christian Elsner, Ricarda Merbeth, Robert Dean Smith und Stephen Gould, werden zwischen November 2010 und Mai 2013 in der Berliner Philharmonie auftreten.

Unter der Leitung von Marek Janowski führt das RSB gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin in der Saison 2010/11 außerdem die Opernwerke "Parsifal" (08.04.11) und "Die Meistersinger von Nürnberg" (03.06.11) auf. Anliegen des Chefdirigenten und Künstlerischen Leiters des RSB, Marek Janowski, ist es, die hohe musikalische Qualität der Wagnerschen Kompositionen ohne jegliche szenische Deutung, allein auf die Musik konzentriert, dem Publikum zu vermitteln.

Der Konzertzyklus wird 2011/12 mit "Tannhäuser", "Tristan und Isolde" und "Lohengrin" fortgesetzt. Die Aufführung der gesamten Operntetralogie "Der Ring des Nibelungen" in der Saison 2012/13, zum 200. Geburtstag Richard Wagners, bildet einen Höhepunkt der Serie. www.rsb-online.de

Marek Janowskis Gesamtaufnahme von Richard Wagners "Ring des Nibelungen" mit der Staatskapelle Dresden aus den 80er Jahren ist bis heute eine der meistverkauften Referenzaufnahmen. Marek Janowski ist seit 2002 Chef des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, dem ältesten deutschen Rundfunkorchester. Die Orchestergründung geht auf die erste musikalische Funkstunde im Oktober 1923 zurück. Der Rundfunkchor Berlin gilt als einer der weltbesten Chöre. 2008 und 2009 wurde er mit einem Grammy Award geehrt und stand 2009 erstmals beim französischen Opernfestival von Aix-en-Provence in der "Götterdämmerung" auf der Bühne.

Verkaufsstart: Der Vorverkauf für die Wagner-Opern der jeweiligen Saison beginnt am 1. Juni. Schriftliche Reservierungen sind vorab möglich.

Besucherservice des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin
Charlottenstraße 56, 10117 Berlin 
Telefon +49/30/202 987 15 
Fax +49/30/202 987 29 
tickets@rsb-online.de 

Pressekontakt:

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin 
Marit Magister
magister@rsb-online.de
+49/30/202987-515
Original-Content von: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: