Anschnallen, bitte: Der "Ja zu FRA!" Fan-Flieger hebt ab

  • Anschnallen, bitte: Der "Ja zu FRA!" Fan-Flieger hebt ab
    Die Gewinner: Der Rumpf der Maschine ist mit den XXL-Portraits zehn bekennender Fans beklebt und damit ein ganz besonderer Blickfang für viele Flughafenbesucher. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Condor Flugdienst GmbH/JUERGEN MAI"
    Bild-Infos Download
  • Anschnallen, bitte: Der "Ja zu FRA!" Fan-Flieger hebt ab
    Uwe Balser, Geschäftsführer Operations von Condor, präsentiert stolz den Ja zu FRA!-Flieger mit der Kennung D-ABUZ. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Condor Flugdienst GmbH/JUERGEN MAI"
    Bild-Infos Download
Medium 0 von 2 (2 Bilder)
  • Anschnallen, bitte: Der "Ja zu FRA!" Fan-Flieger hebt ab
  • Anschnallen, bitte: Der "Ja zu FRA!" Fan-Flieger hebt ab

Frankfurt (ots) - Der Frankfurter Flughafen ist um eine Attraktion reicher: Der "Ja zu FRA!" Fan-Flieger, eine Boeing 767-300 von Condor, startet ab sofort von Frankfurt aus zu den schönsten Ferienzielen rund um den Globus. Der Rumpf der Maschine ist mit den XXL-Portraits zehn bekennender Fans beklebt und damit ein ganz besonderer Blickfang für viele Flughafenbesucher.

Über 400 Befürworter des Frankfurter Airports sind dem Aufruf der Initiative "Ja zu FRA!" gefolgt, um für den Flughafen Gesicht zu zeigen. Bewerben konnten sich die Teilnehmer dafür mit einem Foto und ihrem ganz persönlichen Grund für den Luftverkehrsstandort Frankfurt. Eine Jury aus Vertretern der "Ja zu FRA!"-Initiatoren Fraport, Lufthansa und Condor wählte die zehn stärksten Argumente aus.

"Mit unserem "Ja zu FRA!"-Flugzeug bekennen wir uns weltweit zum Frankfurter Flughafen und unterstreichen die Wichtigkeit dieses national und international bedeutungsvollen Luftverkehrsstandortes", sagt Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung. "Stellvertretend für viele Menschen in der Rhein-Main-Region unterstützen diese zehn Befürworter des Flughafens unsere Botschaft und tragen sie auf dem Flugzeug hinaus in die Welt." Künftig wird der "Ja zu FRA!" Fan-Flieger ab Frankfurt auf verschiedenen Langstrecken von Condor, beispielsweise nach Kapstadt, Las Vegas, Myanmar und in die Karibik, unterwegs sein. Unter der Rubrik "Unsere Stars am Himmel" auf der Condor-Website können Interessierte die aktuellen Flugziele des "Ja zu FRA!" Fan-Fliegers verfolgen: http://www.condor.com/de/unternehmen/unsere-stars-am-himmel.jsp

Die Initiative "Ja zu FRA!" wird von der Fraport AG, der Deutschen Lufthansa AG und der Condor Flugdienst GmbH getragen. Ziel von "Ja zu FRA!" ist eine differenzierte und sachliche Diskussion über die Bedeutung des Drehkreuzes Frankfurt. Die beteiligten Unternehmen wollen den Unterstützern des Luftverkehrsstandortes Frankfurt eine Plattform bieten, um mit klarer Stimme für die Relevanz der Luftverkehrswirtschaft in der Rhein-Main-Region einzutreten. Weitere Informationen auf der Website: http//:www.ja-zu-fra.org

Pressekontakt:

Fraport AG
Mike Peter Schweitzer
Unternehmenskommunikation - Pressesprecher
Tel.: +49 (0)69 690-70555
E-Mail: m.schweitzer@fraport.de

Lufthansa AG
Andreas Bartels
Leiter Kommunikation Lufthansa Passage
Tel.: +49 (0)69 696-60345
E-Mail: lufthansa-passage@dlh.de

Condor Flugdienst GmbH
Johannes Winter
Leiter Kommunikation
Tel.: +49 (0)6107 939-7804
E-Mail: Kommunikation@condor.com

Das könnte Sie auch interessieren: