maxdome

maxdome Special "Hug-a-Shark-Day"

München (ots) - Unterföhring, 2. Dezember 2014. Hailights mit Biss:. Von Dokumentationen über den gefährdeten Lebensraum der gejagten Jäger bis zur Hai-Invasion in Los Angeles im Kult-Trashfilm "Sharknado": Deutschlands größte Online-Videothek steht ab sofort unter http://www.maxdome.de/hai-filme-online-schauen ganz im Zeichen des "Hug-a-Shark-Day".

Haie haben keinen besonders guten Ruf. Zu Unrecht, sagt die Umweltschutz-Organisation Shark Savers und klärt auf: Haie gehören zu den bedrohten Tierarten und ihr Lebensraum will geschützt werden. Aus diesem Grund hat sie den "Hug-a-Shark-Day", den "Umarme-einen-Hai-Tag", ins Leben gerufen. Das Motto sollte nicht zu wörtlich genommen werden, obwohl die Wahrscheinlichkeit, von einem Hai angegriffen zu werden, sehr gering ist: In neun von zehn Fällen wird er vorbeischwimmen. Aber man weiß ja nie.

Die 4 besten Tipps für eine Hai-Begegnung

1. Beobachten Sie den Hai.

Nur wenn Sie wissen, wo er sich befindet, können Sie sich wehren, wenn er angreift. Haie sind meist nur neugierig und selten aggressiv.

2. Immer ruhig bleiben.

Keine hektischen Bewegungen, kein Wasser spritzen, am besten nur die Arme bewegen. Haie sind gute Schwimmer - wenn Sie fliehen, werden sie Sie einholen.

3. Defensiv verhalten.

Haben Sie ein Riff oder eine Felszunge im Rücken, kann der Hai nur von vorne angreifen. Lassen Sie im flachen Wasser die Füße am Boden.

4. Nicht tot stellen.

Ist ein Hai aggressiv hilft nur Gegenwehr: Seine Kiemen sind sehr schmerzempfindlich - genauso wie die Augen. Statt einer Waffe verstärkt auch ein Stein oder eine Unterwasserkamera Ihre Schläge.

Die maxdome Redaktion hat anlässlich des "Umarme-einen-Hai-Tag" die besten Filme zur Hai-Angsttherapie online gestellt. Beide Teile des B-Movie-Phänomens "Sharknado" gibt es ungekürzt in voller Länge: Die als klassischen Katastrophenfilme inszenierten Hai-Invasionen in Los Angeles und New York polarisieren stark, wurden aber durch einen beeindruckenden Online-Hype zu Kultfilmen. Für Angst und Schrecken sorgen bei maxdome auch die weiteren Trashperlen "Jurassic Shark" (Teil 1-3), "Shark Attack" (Teil 1+2), "Sharktopus", "Supershark" und "Mega Shark vs. Crocosaurus".

Eine etwas sachlichere Auseinandersetzung mit dem Thema bieten die anspruchsvollen Dokumentationen über Haie - darunter der Film "Sharkwater", der die außergewöhnlichen und vollkommen friedlichen Tiere in ihrem zunehmend eingeschränkten, bedrohten Lebensraum zeigt. maxdome Abonnenten sehen das Hai-Special im Rahmen des Monatspakets ohne Aufpreis.

5 Dinge über Haie, die Sie vielleicht noch nicht wussten

1. Haie sind Fische und keine Säugetiere. Der bis zu 13 Meter lange Walhai ist der längste Fisch der Welt. Zum Vergleich: Ein Orca (Schwertwal) ist nicht einmal 10 Meter lang.

2. Tigerhaie sind die Kannibalen unter den Haien - sie fressen gerne Artgenossen. Dabei gilt die Regel: Der Kleinere muss dem Größeren weichen.

3. Der Riesenhai hat nur ein großes Maul. Trotz seiner Größe von bis zu 12 Metern ist er völlig ungefährlich und frisst winzige Meeresorganismen.

4. Der bekannteste Hai ist der graue Riffhai. Internationale Umweltorganisationen fordern ein absolutes Handelsverbot - jedes Jahr werden weltweit 100 Millionen Tiere gefangen.

5. Seltene Tiefsee-Haie. Die Kragenhaie leben bis zu 600 Meter unter der Wasseroberfläche - er jagt in Tiefen bis zu 1.200 Meter und damit doppelt so tief wie ein normales U-Boot tauchen kann.

Zum Hai-Special geht es hier: http://www.maxdome.de/hai-filme-online-schauen

Über maxdome:

Deutschlands größte Online-Videothek maxdome ist ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group und bietet eine Vielzahl an Spielfilmen, Serien, Comedy, Dokumentationen und spezielle Kinderinhalte - insgesamt über 60.000 Titel bestes Entertainment. maxdome ist mittlerweile auf fast allen neuen hybriden TV-Geräten integriert. Nutzer haben damit die Möglichkeit, die Inhalte direkt im Wohnzimmer auf dem Fernseher abzurufen. Das Angebot ist auch weiterhin über PC und Laptop oder mobil nutzbar. Der Abruf der Videos ist bei maxdome sowohl einzeln im Store oder auch im Abonnement im maxdome Monatspaket möglich. Dabei kann das Angebot wie bei einer DVD beliebig oft genutzt werden.

Pressekontakt maxdome:

Jasmin Mittenzwei

Tel.: +49 [89] 95 07-88 90 Fax: +49 [89] 95 07-88 26 jasmin.mittenzwei@prosiebensat1.com

 
Original-Content von: maxdome, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: maxdome

Das könnte Sie auch interessieren: