WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR und Chorakademie Dortmund präsentieren den WDR-Kinderchor Dortmund der Öffentlichkeit

Köln (ots) -

Der WDR Rundfunkchor und die Chorakademie Dortmund haben am Freitag 
(9.6.2016) den gemeinsamen WDR Kinderchor Dortmund der Öffentlichkeit
vorgestellt. Der WDR Kinderchor wird erstmals in der Spielzeit 
2017/2018 bei Konzerten und Studioproduktionen zu hören sein. 

Die künstlerische Leitung des Chors übernimmt der Deutsch-Kroate 
Zeljo Davutovic. Er wird mit den jungen Sängerinnen und Sängern 
verschiedene Kinderchor- und Solopartien für Konzerte, Opern, 
Kinderopern und Chorsinfonik vorbereiten. In der ersten Saison wirken
die Kinder an Produktionen des WDR Rundfunkchors und des WDR 
Funkhausorchesters mit. Die neun- bis 13-jährigen Kinder aller 
Schulformen aus dem Ruhrgebiet proben zweimal in der Woche in 
Dortmund und erhalten ergänzend Einzelunterricht. (Weitere Infos: 
WDR-Kinderchor.de)

Der WDR Rundfunkchor gestaltete bereits im vergangenen Jahr 
gemeinsame Konzerte mit dem Opern-Kinderchor der Chorakademie 
Dortmund. Diese Erfahrungen inspirierten den WDR und die Chorakademie
zur Gründung des WDR-Kinderchors Dortmund, dem ersten WDR-Klangkörper
im Ruhrgebiet.

Die 2002 gegründete Chorakademie Dortmund ist inzwischen die größte 
Singschule in Europa. Aufgeteilt in über 30 Chöre singen in der 
Chorakademie inzwischen mehr als 1000 Sängerinnen und Sänger. Mit 
Spaß und Freude den Gesang auf hohem Niveau und im Grenzbereich zur 
Professionalität zu fördern, ist das Bestreben der Singschule.

Mit der musikalischen Nachwuchsförderung von Kindern knüpft der WDR 
Rundfunkchor an sein Konzept der Nachwuchsförderung im 
professionellen Ensemblegesang für Gesangsabsolventen an. Seit 
Februar 2017 bildet er in enger Kooperation mit der Chorakademie des 
WDR Rundfunkchores e.V. Gesangsstudierende im professionellen 
Chorgesang aus.
 
WDR Rundfunkchor Köln
Der WDR Rundfunkchor ist ein Profi-Ensemble mit 44 Sängerinnen und 
Sängern; er feiert im kommenden Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Seine
Heimat ist das WDR Funkhaus in Köln. Das Profil ist 
Repertoire-Vielfalt in Perfektion und Spezialisierung auf innovative 
und anspruchsvolle Werke, sowohl im a cappella als auch im 
Chorsinfonischen Bereich. Das Spektrum reicht dabei von der Musik des
Mittelalters bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Das Repertoire 
des Chors reicht von der Musik des Mittelalters über den klassischen 
Werkekanon bis hin zu zeitgenössischer und experimenteller Musik. 
Auch Computerspiele- und Filmmusik gehören mittlerweile zum 
Standardrepertoir des Chores. Der renommierte schwedische Chorleiter 
Stefan Parkman ist seit 2014/15 Chefdirigent des WDR Rundfunkchores. 
Robert Blank, ständiger Chorleiter, ist seit 2013 schwerpunktmäßig 
verantwortlich für die Einstudierung chorsinfonischer Werke. 

Chorleiter Zeljo Davutovic 

Zeljo Davutovic ist in Dortmund aufgewachsen und studierte in Weimar 
Kirchenmusik und Chorleitung. Die Teilnahme an Kursen u.a. bei Eric 
Ericson, Joseph Flummerfelt und Frieder Bernius vervollständigten 
seine Ausbildung. Seit seiner Studienzeit verfolgt er den Auf- und 
Ausbau einer umfassenden Singschule für Dortmund und das Ruhrgebiet, 
deren Grundstein er durch das Konzept der Chorakademie am Konzerthaus
Dortmund gelegt hat. Neben seiner Aufgabe der künstlerischen 
Gesamtleitung hat er zudem die Leitung des Fachbereichs der 
Mädchenchöre und des Opern-Kinderchores inne. Zeljo Davutovic 
arbeitete bei unterschiedlichen Festivals, Opern- und 
Konzertproduktionen zusammen mit namenhaften Dirigenten wie z.B. 
Zubin Mehta, Marc Minkowski, Thomas Hengelbrock, Ivan Fischer, Daniel
Harding und Yannick Nézet-Séguin. Er war diverse Regisseure, darunter
Pierre Audi, La Fura dels Baus, Christine Mielitz und Claus Guth, 
neben der stimmlichen Vorbereitung junger Sängerinnen und Sänger auch
für die szenische Vorbereitung verantwortlich.

Fotos unter ARD-Foto.de 
 

Pressekontakt:

WDR-Pressedesk
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: