WDR Westdeutscher Rundfunk

Obama-Interview: Vorabzitate zum Download

Köln (ots) -

Die Vorabzitate AUS "ZEITENWENDE: BARACK OBAMA IM INTERVIEW" 
(17.11.2016, 20:11UHR, IM ERSTEN) stehen nun hier zum Download zur 
Verfügung:

https://ftp-tv.wdr.de/main.html?download&weblink=f4ba9fbe3937de5ef2c8
cc0bcfab7135

Die Vorabzitate AUS "ZEITENWENDE: BARACK OBAMA IM INTERVIEW" 
(17.11.2016, 20:11UHR, IM ERSTEN) im Wortlaut: 

1)
She has great credibility, and she is willing to fight for those 
values, in a way that is very important. I am glad she is there, I 
think the Germans should appreciate her, certainly, I have 
appreciated her as a partner.

Sie (Angela Merkel) steht für große Glaubwürdigkeit, und sie ist 
bereit für Ihre Werte zu kämpfen. Ich bin froh, dass sie da ist und 
die Deutschen sollten sie wertschätzen. Ich schätze sie jedenfalls 
als Partnerin.

2)
If the global economy is unresponsive to people who feel left behind,
if unequalitity will grow, than we could end up seeing more and more 
of these divisions arise throughout advanced economies around the 
world.

Wenn die globale Wirtschaft nicht auf Menschen reagiert, die sich 
zurückgelassen fühlen, wenn die Ungleichheit weiter wächst, werden 
wir erleben, dass sich die Spaltungen in den Industrieländern 
ausweiten.

3)
(On Obamacare/Trump) He says that he can improve that system. And my 
view is in fact, that when he can provide the same amount of people 
with health care in a better way than I could, than I would support
such efforts.

Er (Donald Trump) sagt, dass er das System (Gesundheitssystem) 
verbessern kann. Ich glaube: Wenn er die gleiche Anzahl von Menschen 
Krankenversichern kann - und zwar besser als ich, dann würde ich dies
unterstützen.

Das von Klaus Brinkbäumer, Chefredakteur DER SPIEGEL, und Sonia 
Seymour Mikich, Chefredakteurin des WDR, geführte Interview wird 
heute, 17. November, um 20.11 Uhr, im Ersten gesendet. tagesschau.de 
und SPIEGEL ONLINE streamen das Interview zeitgleich um 20.11 Uhr und
begleiten es im Netz und in den Sozialen Medien. Das 
Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL berichtet ausführlich in seiner 
Ausgabe am 19. November.

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de
twitter.com/WDR_Presse
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: