WDR Westdeutscher Rundfunk

Deutschlands längste Fernseh-Ehe geht zu Ende
Christine Westermann und Frank Plasberg verlassen die Aktuelle Stunde

    Köln (ots) - Als sie es vor 15 Jahren miteinander zu tun bekamen,
war keinem von beiden klar, wie lange diese Beziehung halten würde.
    
    Christine Westermann - bereits gestandene Frau vor der Kamera -
glaubte, nicht ohne ihren "Ex" Klaus Klenke moderieren zu können, mit
Frank Plasberg schon mal gar nicht!
    
    Frank Plasberg - ein Frischling auf dem Gebiet der
Fernsehmoderation - hatte den Charme der Jugend und konnte dann doch
bei Christine bestehen...
    
    So moderierten sie denn seit dem 19.01.1987 zusammen, über die
Jahrtausendwende hinweg - moderieren bis zum 26. April 2002, dem
Scheidungstermin. 15 Jahre hielt Deutschlands beständigste
Fernseh-Ehe -  länger als manche Beziehung im richtigen Leben.
    
    Als "Ende einer glücklichen Dreiecksbeziehung" bezeichnen die
beiden selbst ihre Trennung - und spielen dabei auf das dreieckige
Logo der Aktuellen Stunde an. Glücklich, weil sie sich nicht wirklich
von ihren WDR-Zuschauern verabschieden müssen, denn beide werden
weiterhin auf dem Bildschirm zu sehen sein.
    
    Christine Westermann (52) moderiert neben Götz Alsmann auch
künftig die Sendung "Zimmer frei" am Sonntagabend.  Nach Volontariat
beim "Mannheimer Morgen" und Journalistenschule hat sie das
Fernsehmachen beim ZDF gelernt, wo sie lange Zeit die "Drehscheibe"
moderiert hat. Sie macht aber auch schon seit 25 Jahren Radio: erst
SWF3, dann Rias 2, dann Deutschlandradio Berlin. Seit zehn Jahren ist
sie u.a. mit dem "Sonntagsmagazin" auch auf WDR 2  präsent.
    
    Frank Plasberg (44) wird im WDR-Fernsehen weiterhin die Sendung
"Hart aber fair - das Reizthema" (jeden 2. Mittwoch, 20.15 bis 21.45
Uhr) moderieren, in der prominente Gesprächspartner aus Politik und
Gesellschaft über ein aktuelles Thema streiten. Als neuer
Sonderkorrespondent und Reporter der WDR-Chefredaktion wird Frank
Plasberg in Zukunft auch aktuelle ARD-Sondersendungen und Brennpunkte
moderieren.
    
    Frank Plasberg kam nicht auf direktem Wege zum WDR. Schreiben
lernte er bei der Rheinischen Post und der Schwäbischen Zeitung. Seit
1980 moderierte er Hörfunksendungen bei SWF 3, bevor er für die
Aktuelle Stunde vor die Fernsehkamera trat. 1992 wurde er deren
Redaktionsleiter, 1998 Programmgruppenleiter Aktuelles und 2. Stv.
Chefredakteur der NRW Landesprogramme. Zur Zeit leitet er die
Programmgruppe Talk/Neue Formate.
    
    Wir wollen die glückliche Scheidung feiern und laden Sie herzlich
    zum gemeinsamen Fernseherlebnis mit anschließendem Umtrunk ein:
    
    Freitag, 26. April, ab 18.30
    WDR Funkhaus Düsseldorf
    Foyer
    Stromstr. 24
    40221 Düsseldorf
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Zu- und Absagen, Interviewwünsche und weitere Informationen:

Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Telefon: 02 11/89 00-5 06
Fax:        02 11/89 00-3 09

(Fotoangebot Westermann/Plasberg damals und heute
unter www.ard-foto.de oder bei der WDR-Bildredaktion,
Tel. 0221/220 2408)

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: