WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: VETRO, Samstag, 16. März 2002, 10.30 bis 11.00 Uhr / Funkhaus Europa, Samstag, 16. März 2002, 12.05 bis 12.35 Uhr

    Köln (ots) -
    
    VETRO - Der andere Stammtisch
    Das Migrantenbild in den Medien - Realität oder Zerrbild?
    
    Ausländer und Kriminalität - zwei Begriffe, über lange Zeit in der
deutschen Presse fast schon wie Synonyme benutzt. Der mediterrane
Gastarbeiter als triebhafter Sexprotz - ein beliebtes Klischee im
Schmuddelkino der Siebziger. Asylanten sind Schmarotzer - seit
Jahrzehnten schwingt diese Gleichung mit in den Reden mancher
Politiker.
    
    Bilder, die  eines gemeinsam haben: Sie wurden von deutschen
Meinungsmachern entworfen. Erst in letzten Jahren haben Migranten
begonnen, sich selber zu definieren.
      
    Kino-Regisseure wie Fatih Akin, Hip-Hop-Musiker wie der
Afrodeutsche Tyron Rycketts und Literaten wie der türkisch-stämmige
Feridun Zaimoglu - sie alle arbeiten an einem differenzierteren Bild
des Migranten, als einem Menschen mit Licht und Schattenseiten. Doch
wie weit haben sie die alten Stereotypen ablösen können?
    
    Das Vetro-Team, Luciana Caglioti, Giti Hatef und Attila Vurgun,
begrüßt Wladimir Kaminer, russischer Migrant, erfolgreicher Autor,
Kolumnist, Radio-Moderator und Disko-Veranstalter.
    
    Redaktion: Yagmur Atsiz
    
    Funkhaus Europa: Gualtiero Zambonini
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
WDR Pressestelle, Annette Metzinger
Tel. 0221 220 2770
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: