WDR Westdeutscher Rundfunk

ServiceZeit Geld - Mit Angelika Schleese
WDR Fernsehen, Donnerstag, 21. Februar 2002, 18.20 - 18.50 Uhr

    Köln (ots) -

    Private Arbeitsvermittler im Aufwind

    Die geschönten Statistiken haben das Monopol der Arbeitsämter ins Wanken gebracht. Nach dem Job-Aktiv-Gesetz der Regierung darf ein Arbeitsloser erst nach Ablauf einer 6-Monatsfrist eine private Vermittlung in Anspruch nehmen. Jetzt werden Forderungen immer lauter, dass jeder Erwerbslose das Recht erhalten soll, vom ersten Tag an ein privates Vermittlungsunternehmen mit der Suche nach einer neuen Stelle zu beauftragen. Aber was taugen diese Agenturen? Wie effektiv sind sie wirklich, für wen lohnt sich das und was kostet es?          Augen auf beim Fahrradkauf

    Der Frühling steht vor der Tür, der Winterspeck muss runter - Fahrradfahren wäre jetzt genau das Richtige. Doch der alte Drahtesel hat seinen Geist aufgegeben, ein neues Rad muss her. Wo kauft man das am besten? Discounter locken mit Billigangeboten, das Internet ist unübersichtlich und das Fachgeschäft teuer. Wir haben nachgefragt und geben Ihnen Tipps, worauf sie achten sollten.     

    Falsche Kfz-Sachverständige

    Es hat gekracht, das Auto ist zerbeult, der Sachverständige soll
ein Gutachten erstellen. Aber Vorsicht: "Kfz-Sachverständiger" ist
keine geschützte Berufsbezeichnung! Das böse Erwachen gibt's
hinterher, wenn die Versicherung nicht zahlt. Woran erkennt man aber
nun die seriösen Gutachter? Die ServiceZeit Geld zeigt, wie Sie sich
jede Menge Ärger ersparen können.  
    
    
    Redaktion         Isabell Langkau
              

ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

WDR Pressestelle
Uwe-Jens Lindner
Tel.: 0221 / 220-8475

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: