WDR Westdeutscher Rundfunk

Grammy-Nominierung an US-Jazz-Komponist Schifrin für WDR-Produktion

Köln (ots) - Der amerikanische Jazz-Komponist und Arrangeur, Lalo Schifrin, ist für eine WDR-Plattenproduktion für den bedeutenden US-Musikpreis Grammy nominiert worden. Die Nominierung erging in der Kategorie "Best Instrumental Arrangement" für "Scheherazade Fantasy" von der CD "Intersections - Jazz meets the symphony # 5" (ALEPH Records 023), die mit der WDR Big Band Köln und dem WDR Rundfunkorchester aufgenommen wurde. Es ist bereits die fünfte Grammy-Nominierung für eine Produktion der WDR-Big Band Köln. Zwei Nominierungen gab es 1994 für "Jazzpana", eine 1999 für "Fiesta" aus "Latin Jazz Suite" und eine Latin-Grammy-Nominierung 2000 für "Latin Jazz Suite". Lalo Schifrin hatte "Scheherazade Fantasy" im Auftrag des WDR komponiert. Die Platte "Intersections - Jazz meets the symphony # 5" wurde unter der Leitung des Managers der WDR Big Band Köln, Wolfgang Hirschmann, produziert. Auf Hirschmanns Anregung hin wurde die Platte erstmals in Köln eingespielt, um eine Co-Produktion der WDR Big Band und des WDR Rundfunkorchesters zu ermöglichen. Alle früheren "Jazz meets symphony 1-4" wurden in London aufgenommen. Die Grammy-Verleihung findet am 27. Februar in Los Angeles (USA) statt. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ihre Fragen beantwortet: Uwe-Jens Lindner WDR-Pressestelle Tel.: 0221/2208475 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: