WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Aktuelle Stunde: Lauterbach will Kassenärztliche Bundesvereinigung entmachten

Düsseldorf (ots) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach will die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) komplett reformieren. Hintergrund ist der aktuelle Streit zwischen dem Bundesgesundheitsministerium und der KBV.

Der Konflikt sei nur lösbar, "wenn wir einige Aufgaben, die die KBV derzeit übernimmt, in andere Hände übergeben", so Lauterbach in der Aktuellen Stunde im WDR. "Wir brauchen eine transparente Honorarordnung, die das Geld zwischen den Ärzten gerecht verteilt, wir brauchen mehr Aufsicht. Das sind wichtige Aufgaben, die aus meiner Sicht mit der KBV so nicht durchzusetzen sind." Vertrauen und Funktion müssten wieder hergestellt werden, so Lauterbach.

Bundesgesundheitsminister Gröhe hatte zuvor Anzeige gegen den langjährigen Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Andreas Köhler gestellt. Ärztefunktionär Andreas Köhler hatte neben seinem Gehalt noch einen üppigen Mietkostenzuschuss von 1500 Euro von der KBV kassiert.

Aktuelle Stunde im WDR Fernsehen, 18.50 bis 19.30 Uhr

Pressekontakt:

Angela Kappen
WDR Presse und Information
Funkhaus Düsseldorf, Regionalfernsehen
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: