WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 15. November 2015
19.30 bis 20.00 Uhr
WESTPOL - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - WESTPOL am Sonntag unter anderem mit diesen Themen:

Schärfere Regeln bei Putenmast

Entzündete Fußballen, Blasenbildung an der Brust. Die Mast von Puten ist für die meisten Tiere ein schmerzhafter Prozess. Denn für die Haltung von Puten gibt es bislang keine gesetzlichen Vorgaben, sondern nur eine freiwillige Selbstverpflichtung der Produzenten. Seit Jahren ist das Problem bekannt. NRW-Landwirtschaftsminister Johannes Remmel fordert mit seinen Länderkollegen nun schärfere Regeln.

Visionen Asylpolitik

Zwischen Willkommenskultur und Abschreckung: Die Politik scheint angesichts steigender Flüchtlingszahlen planlos. Doch bräuchten wir nicht gerade jetzt Visionen? Fünf Meinungen zur Zukunft Deutschlands.

Schmerzensgeld für Gewaltopfer?

Wer ist Opfer, wenn durch einen Unfall oder gar ein Verbrechen ein Mensch ums Leben kommt? Nur die Getöteten oder auch nahe Angehörige? Für den Staat ist die Sache klar: Eltern, Ehepartner und Geschwister haben keinen Anspruch, für ihre Trauer und ihre seelischen Schmerzen einen Ausgleich zu bekommen. Das Gesetz lässt sie mit ihrem Schicksal allein. Ganz langsam scheint die Politik nun umzudenken.

Moderation: Sabine Scholt (Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de)

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR Presse und Fernsehen, Regionalfernsehen
0211 8900 506 presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: