WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Lale Andersen - Die Stimme der Lili Marleen, Sonntag, 10. Februar, 10.00 - 11.00 Uhr

    Köln (ots) -      
    
    Lale Andersen - Die Stimme der Lili Marleen
    Nach den Tagebüchern von Lale Andersen
    Film von Irene Langemann
    
    Lili Marleen ist eines der berühmtesten Lieder des letzten
Jahrhunderts. Seine Popularität beginnt im zweiten Weltkrieg mit der
Sängerin Lale Andersen. Jeden Abend um zehn Uhr erklingt ihre
sinnliche Alt-Stimme über den deutschen Soldatensender Radio Belgrad,
der auf dem Balkan und im nordafrikanischen Kriegsgebiet zu empfangen
ist. Auf Sizilien entsteht eine italienischsprachige Version, die von
anderen Sendern ausgestrahlt wird, so dass fast der gesamte
Mittelmeerraum während des Kriegs im Lili-Marleen-Fieber ist. Die
englischsprachige Fassung wird trotz Protesten in England von der BBC
gesendet; von dort gelangt sie nach Kanada und USA. Lale Andersen
rührt die Soldaten - die deutschen und deren Gegner. Die bis dahin
unbekannte Sängerin wird international ein Star. Für Millionen ist
sie Lili Marleen.
    
    Goebbels, der das Lied für "Wehrkraft zersetzend" hält, erteilt
dem Star auf dem Höhepunkt seines Ruhmes Auftritts- und
Ausreiseverbot. Der Grund dafür ist Lale Andersens Briefwechsel mit
jüdischen Emigranten in der Schweiz. Doch das Lied ist inzwischen so
bekannt und der Ruf der Fans nach ihrer Lili Marleen so stark, dass
Lale Andersen nach neun Monaten wieder auftreten darf. Auch nach dem
Krieg fordert das Publikum ihrer Konzerte immer wieder das Lied,
obwohl die Andersen inzwischen ein neues, ganz anderes Repertoire
hat.
    
    Der Film, der auf ihren Tagebüchern basiert, beschreibt die reale
Person, die Lili Marleen ihre Stimme gab, nämlich eine
selbstbewusste, emanzipierte Frau mit vielen Widersprüchen und einer
grenzenlosen Leidenschaft fürs Singen. Ihren persönlichen
Aufzeichnungen stehen die Erinnerungen ihrer Kinder gegenüber und
auch die Aussagen von Norbert Schultze, des heute 90jährigen
Komponisten von Lili Marleen. In sieben Ländern folgt die Kamera den
Spuren des Lieds und seiner Interpretin, auch im Kosovo, wo auf dem
deutschen Soldatensender Radio Andernach jeden Abend um zehn die
rauchige Stimme aus der Vergangenheit zu hören ist: Lale Andersen
singt Lili Marleen für die Soldaten der Bundeswehr.
    
    Redaktion: Rudolf Heinemann
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen
Veronika Nowak
WDR-Pressestelle
Tel. 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: