WDR Westdeutscher Rundfunk

Wettbewerb zum Deutschen Kamerapreis Köln 2002 beginnt am 1. Januar 2002
Kameramänner und Cutter können sich ab sofort um den bundesweiten Medienpreis bewerben

    Köln (ots) - Der Wettbewerb zur 12. Verleihung des Deutschen
Kamerapreises Köln beginnt am 1. Januar 2002.
    
    Auch in diesem Jahr zeichnet der renommierte Deutsche Kamerapreis
Köln im Rahmen des medienforums NRW herausragende Kameraleistungen
bei Film- und Fernsehproduktionen sowie Leistungen für szenischen und
nichtszenischen Schnitt aus.
    
    Der Deutsche Kamerapreis Köln hat sich im Laufe seines 20jährigen
Bestehens zu einer traditionsreichen und bedeutenden Auszeichnung für
hervorragende Kameraleute, Cutterinnen und Cutter entwickelt. "Die
Filmschaffenden können stolz sein auf diesen Preis, der mit Recht als
einer der wichtigsten deutschen Medienpreise bezeichnet werden kann",
so WDR-Produktionsdirektor Heinz-Joachim Weber, der seit August neuer
Geschäftsführer des Deutschen Kamerapreises Köln ist. "Die
Preisträger der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Deutschland im
internationalen Vergleich gut mithalten kann", betont Weber.
    
    Der Deutsche Kamerapreis Köln hat entscheidend dazu beigetragen,
den Stellenwert von Kameraführung und Schnitt bei Film- und
Fernsehproduktionen zu erhöhen. Die meisten der heute international
bekannten deutschen Kameraleute und Cutter zählen zu den
Preisträgern.
    
    Unter den 82 Kameraleuten bzw. Cuttern die seit 1982 mit dem
Kamerapreis, einem Förderpreis, als Ehrenkameramänner oder mit einer
lobenden Erwähnung ausgezeichnet wurden, finden sich Namen wie Jost
Vacano, Gernot Roll, Michael Ballhaus, Xaver Schwarzenberger, Martin
Langer, Peter R. Adam, Benedict Neuenfels, Franz Rath, Eva Schnare
u.v.a.
    
    Preise werden für die Kategorien im szenischen Bereich SPIELFILM,
FERNSEHFILM, KURZFILM und im nichtszenischen Bereich BERICHT,
REPORTAGE und DOKUMENTATION/KULTURFILM vergeben.
    
    Am Wettbewerb um den Deutschen Kamerapreis Köln können deutsche
oder in Deutschland lebende Kameraleute und Cutter/innen teilnehmen.
Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular sind unter
www.kamerapreis.de abrufbar.
    
    Der Wettbewerb endet am 28. März 2002, die feierliche Verleihung
des Preises findet am 21. Juni 2002 im Rahmen des medienforums NRW
statt. "Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen. Im vergangenen
Jahr erhielten wir 312 Bewerbungen, diese Zahl möchten wir im
kommenden Jahr weiter steigern", so Heinz-Joachim Weber.
    
    Der Deutsche Kamerapreis Köln wird von der Stadt Köln, der
Landesanstalt für Rundfunk NRW und den Rundfunkanstalten
RTL-Television, Zweites Deutsches Fernsehen und Westdeutscher
Rundfunk Köln getragen und durch die Filmstiftung NRW finanziell
unterstützt. Verantwortliches Gremium ist das Kuratorium des
Deutschen Kamerapreises Köln.
    
    
    Weitere Informationen unter: http://www.kamerapreis.de
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Agentur Ulrike Boldt
Tel. 02150-206562
uliboldt@aol.com

WDR Pressestelle
Gudrun Hindersin
Tel. 0221-220-2407

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: