WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Mittwoch, 18. Juni 2015, 22.45-23.00 Uhr Weltspiegel extra: Der Milliardenpoker - Europas Kampf um Griechenland

Köln (ots) - Noch nie war die Lage in der Griechenland-Krise so ernst wie in diesen Tagen. In Luxemburg ringen die Finanzminister um eine Lösung, die es Griechenland doch noch ermöglichen würde, die Staatspleite im letzten Moment abzuwenden. Ende Juni muss das hochverschuldete Land etwa eine Milliarde Euro an den Internationalen Währungsfonds zurückzahlen - Geld, das Griechenland nicht hat. Nach schier endlosen Verhandlungen scheinen beide Seiten noch immer weit voneinander entfernt. Europas Politiker sind genervt von der griechischen Regierung; Griechenland scheint bis zuletzt um Zugeständnisse zu pokern. Die Regierung von Ministerpräsident Tsipras fühlt sich gegängelt und im Stich gelassen. In einem Weltspiegel extra beleuchtet die ARD die möglichen Szenarien: Rettung oder Grexit? Wie groß die Verunsicherung in Griechenland ist, zeigt eine Reportage über eine Familie in Athen. Was politisch auf dem Spiel steht, erklärt unter anderem der Brüsseler Studioleiter Rolf-Dieter Krause. Ein Besuch in der Zentrale des Europäischen Rettungsschirms ESM in Luxemburg verdeutlicht, welche finanziellen Folgen ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro für Deutschland hätte.

Redaktion: Torsten Beermann, Navina Lala, Heribert Roth

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
WDR Pressedesk
0221 / 220-7100
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: