WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR
Drehstart für Oswalt Kolle
Vom Leben und Kämpfen des einstigen Aufklärers der Nation

Köln (ots) - In Köln und Umgebung, in Berlin und an der Nordsee haben die Dreharbeiten zu dem Fernsehfilm "Oswalt Kolle" (Buch Eva Zahn und Volker A. Zahn, Regie Susanne Zanke) begonnen. Der Film erzählt von den Widerständen, mit denen Oswalt Kolle Ende der 60er Jahre bei der Durchsetzung seiner Ideen einer liberalen Sexualaufklärung kämpfen muss. Die Freiwillige Selbstkontrolle der deutschen Filmwirtschaft (FSK) will Kolles Filme auf den Index setzen, der erzkonservative Staatsanwalt Dr. Schubert versucht den "Sexual-Anarchisten" hinter Gitter zu bringen, die studentische Linke schimpft ihn einen "Scheinliberalen", und privat ist der Aufklärer, der die "sexuelle Freiheit" und "soziale Treue" propagiert, auch erheblichem Druck ausgesetzt. Er verliebt sich ausgerechnet in die linke Journalistin Christiane und gerät zunehmend in die prekäre Lage, sich zwischen seiner Frau Marlies und Christiane entscheiden zu müssen. Sylvester Groth spielt Oswalt Kolle, die weiteren Rollen in diesem Fernsehspiel sind mit Petra Zieser (Marlies Kolle), Bernd Stegemann (Lenz Schäfer), Annett Renneberg (Christiane Möller) , Matthias Matschke (Dr. Fritz Ascher), Peter Rührig (Dr. Schubert), Jessica Richter (Cornelia Kolle) und Jannis Meng (Till Kolle) besetzt. "Oswalt Kolle", eine Produktion der Cologne Film (Produzentin Micha Terjung) im Auftrag des WDR (Redaktion Alexander Wesemann), unterstützt von der Filmstiftung NRW, wird voraussichtlich Ende Mai 2002 um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an die WDR-Pressestelle, Barbara Feiereis, Tel. 0221-220-2705 oder an das Pressebüro Gitta Deutz-Záboji, 02205-9198284, Mobil 0172-2079810 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: