WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Mittwoch, 21. November 2001, 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr
ARD Morgenmagazin

    Köln (ots) -
    Mit Elke Bröder und Gert Scobel
    
    Das ARD Morgenmagazin beschäftigt sich am Mittwoch mit folgenden
Themen:
    
    DA SIND WIR WIEDER!
    Live-Reportagen aus dem jüdischen Alltag in Deutschland
    Auf über 100.000 Menschen wird die Zahl jüdischer Deutscher
geschätzt, die in der Bundesrepublik Deutschland leben. Jüdischer
Alltag, gibt es den überhaupt? Diesen Fragen geht Moma-Reporter
Lorenz Beckhardt nach.
    
    Morgen reist er nach Schwerin und besucht das Bethaus der größten
ostdeutschen Gemeinde, die weder eine Synagoge noch einen Rabbiner
hat. Zu besonderen Anlässen reist Rabbiner Wolf aus England an. Die
Gemeinde hat auch mit den Problemen der aus Osteuropa kommenden
sogenannten Kontingentflüchtlinge zu "kämpfen", aber das Moma
interessiert noch mehr, ob und wie das Überleben des Judentums in der
DDR möglich war.
    
    SPD-PARTEITAG
    Bis zum 22. November findet in Nürnberg der Bundesparteitag der
SPD statt. Nach der glimpflich verlaufenen Abstimmung im Bundestag am
16. November kann sich die SPD nun wieder programmatischen
Schwerpunkten wie "Kinder - Familie - Zukunft" und "Globalisierung
menschlich gestalten" widmen. Auch die aktuelle Weltlage wird wohl
eine gewichtige Rolle spielen. Das Moma berichtet ausführlich vom
Parteitag der Volkspartei.
    
    SERVICE: FREIE REDE
    Gerald Drews ist Autor und Redenschreiber! Er gibt Tipps zur
freien Rede. Wie bereite ich mich am besten vor und wie bekomme ich
das Lampenfieber in den Griff?
    
    LAGE IN AFGHANISTAN
    Das Moma schaltet wieder zweimal live zum Korrespondenten Jürgen
Osterhage nach Kabul
    
    
    Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter
    www.das-erste.de/moma/
    Fotos unter www.ard-foto.de
    
    Redaktion: Johannes Kaul und Martin Hövel
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Agentur Ulrike Boldt,
Tel. 02150 - 20 65 62,
uliboldt@aol.com
WDR Pressestelle,
Annette Metzinger,
Tel. 0221-220 2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: