WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Rundfunkorchester auf Deutschlandtournee begeistert gefeiert

    Köln (ots) - Reichlich Applaus und viel Kritikerlob erntete das
WDR Rundfunkorchester Köln auf seiner ersten Deutschlandtournee, die
am Wochenende zu Ende ging. "Die Konzertreise war ein voller Erfolg.
Das Orchester, die Solisten und der Dirigent sind überall begeistert
gefeiert worden. Die nächste Deutschlandtournee ist schon fest
verabredet", so die Bilanz des Orchestermanagers Dirk Schortemeier.
Das Orchester spielte seit 22. Oktober unter Leitung von Helmuth
Froschauer in 17 Städten zwischen Friedrichshafen und Wilhelmshaven.
    
    Von "Orchesterbrillianz und Klangfarbenfest" berichtete die
Badische Zeitung nach einem gelungenen Konzertabend im badischen
Müllheim und fügte hinzu: "Und dann war die Zeit reif für den
Zugaben-Schaulauf: aus Bizets L'Ariésienne und querbeet durch
spanische Zarzuela-Klänge: Der Stier war los! Toll!." Hoch gelobt
wurde insbesondere die Solistin Ina Dimitrova, Preisträgerin des
Violinwettbewerbs "Georg Kulenkampff" 1999. "Sagenhaftes leistete die
junge bulgarische Meistergeigerin...", fand die Wormser Zeitung und
ergänzte: "Sie verstand es unglaublich kraftvoll und spannungsgeladen
zu musizieren". Ebenso beeindruckt zeigte sich der Nordbayrische
Kurier von Reinhard Ehritts Trompetenspiel, das "mit einer warmen
Tongebung ohne jede Schärfe in der Höhe" überzeugte. Und die
Schwäbische Zeitung kommentierte: "Alles in allem ein Programm mit
leichter Kost, elegant serviert und von Helmuth Froschauer bei aller
Exaktheit leger dirigiert. Doch die Leichtigkeit war nur möglich
durch das fundierte musikalische Können der Orchestermitglieder ...
Die Zuschauer spendeten lebhaften Beifall".
    
    Die Tournee endete am Freitag Abend in Quakenbrück mit dem
Eröffnungskonzert der Quakenbrücker Musiktage. Im Gepäck hatten die
Orchestermusiker zwei Programme: Eines mit klassischen und
romantischen Werken von Beethoven, Brahms, Hummel, Bizet und Strauss;
und eines mit internationaler und deutscher Filmmusik mit Werken von
Rota, Mancini, Morricone, Gershwin, Haentzschel, Grothe und Bochmann.
Das WDR Rundfunkorchester ist bereits zu zahlreichen weiteren
Gastspielen im Jahr 2003 mit dem Filmmusik-Programm eingeladen
worden.
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre Fragen beantwortet:
Uwe-Jens Lindner
WDR-Pressestelle
Tel.: 0173/5469044
Köln, 11. November 2001

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: