WDR Westdeutscher Rundfunk

Wolfgang Bosbach schließt im WDR Fernsehen das geplante Einwanderungsgesetz als Wahlkampfthema nicht aus

    Köln (ots) - Im Rahmen der Diskussion um das geplante Einwanderungsgesetz hat Wolfgang Bosbach, Vize-Chef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, nicht ausgeschlossen, dass seine Partei die Einwanderung zum Thema des nächsten Bundestagswahlkampfs machen könnte. In der Sendung Vetro, der andere Stammtisch, im WDR-Fernsehen, sagte Bosbach am Samstag vormittag, dass es allerdings darauf ankomme, wie man über das Thema rede. "Wir müssen es ruhig und sachlich tun."

    Der früherer CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hatte am Dienstag
in der Süddeutschen Zeitung gesagt, die Idee, Ausländer zum Thema des
Wahlkampfs zu machen, gehöre "in die Psychiatrie".
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Agentur Ulrike Boldt
Telefon 02150 - 20 65 62

Annette Metzinger
WDR-Pressestelle
Telefon 0221 - 220-2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: