WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR berichtet umfassend in Fernsehen, Radio und online über Flugzeugabsturz - Zahlreiche WDR Extra-Sendungen, Brennpunkt im Ersten, WDR 2 Spezial

Köln (ots) - Den Absturz einer Germanwings-Maschine über den französischen Alpen hat wahrscheinlich kein Passagier und Crewmitglied überlebt. An Bord waren 144 Fluggäste und 6 Besatzungsmitglieder. Germanwings liegen bislang keine Informationen über die Absturzursache des Airbus A-320 vor. Die Maschine war auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf, als sie plötzlich in einen Sinkflug überging und abstürzte. Angehörige werden in Düsseldorf und Barcelona abgeschirmt und psychologisch betreut. Noch am Nachmittag wird Bundesaußenminister Steinmeier ins Unglücksgebiet fliegen.

Das WDR Fernsehen berichtet seit Bekanntwerden der Katastrophe in Extraausgaben und bereitet für 16.00 und 17.00 Uhr Sondersendungen vor. Weitere WDR-Extra-Ausgaben sind in Planung.

Im Ersten moderiert Ellen Ehni von 20.15 - 21.00 Uhr den Brennpunkt "Germanwings - Absturz über den Alpen" Redaktion: Juliane Fliegenschmidt und Tibet Sinha (WDR)

Die Talkshow "Menschen bei Maischberger" (Das Erste, 23.00 bis 0.15 Uhr) ändert das Thema: Als Gäste erwartet Sandra Maischberger unter anderem Niki Lauda, ehemaliger österreichischer Autorennfahrer, Unternehmer und Pilot, sowie Jörg Handwerg, Pressesprecher Cockpit. Weitere Gäste der Live-Sendung werden noch bekannt gegeben.

Bis mindestens 21.00 Uhr läuft im Hörfunk die Sondersendung "WDR 2 Spezial".

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: