WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Komplizierter Mindestlohn
Ein Thema bei WESTPOL - Politik in NRW
Themenvorschau für Sonntag, 22.03.2015, 19.30 Uhr

Düsseldorf (ots) - Geplant sind unter anderem folgende Themen:

Komplizierter Mindestlohn

Deutschland war Nachzügler. Doch seit Jahresbeginn gilt der Mindestlohn auch hier. Wie immer, wenn es um eine Zahlungspflicht geht, wird nach Auswegen, Umwegen, Tricks gesucht. Und natürlich gehört es dazu, die Regelung generell infrage zu stellen. Wer aber als braver Unternehmer den Mindestlohn von 8.50 Euro anstandslos zahlt, ist damit noch lange nicht aus dem Schneider.

Immer weniger Mehrweg

Mehrweg statt Einweg. Politisch ist sich die Mehrheit einig, welchem System der Getränkeabfüllung der Vorzug zu geben ist. Der Mehrweg ist zwar in mancher Hinsicht aufwändiger, dafür aber auch ressourcenschonender. Trotzdem sind Einweggefäße - dazu zählen auch die Dosen - scheinbar unaufhaltsam im Vormarsch. Wie kann man ihn stoppen?

W-LANd NRW

Wenn es noch eines Beweises bedarf, dass Nordrhein-Westfalen den Strukturwandel immer noch nicht ganz geschafft hat, genügt ein Blick auf die W-LANdkarte. Ein Flickenteppich. Die Landesregierung weiß um das Defizit. Hannelore Kraft hat die digitale Revolution zur Chefsache gemacht. Doch jetzt fährt ihr die Bundesregierung in die Parade. Sie stellt ein Kernanliegen der Landesregierung, Ausbau und Zugang zum öffentlichen W-Lan-Netz, infrage.

Moderation: Gabi Ludwig

Pressekontakt:

Angela Kappen
WDR Presse und Information
Regionalfernsehen, Funkhaus Düsseldorf
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: