WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR 5-Thementag am 19.März: "Bei uns gestrandet - Flüchtlinge in NRW"

Köln (ots) - Weltweit gibt es 51 Millionen Flüchtlinge, laut UN-Flüchtlingshilfswerk so viele wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Mehrere Hundert kommen täglich in Nordrhein-Westfalen an. WDR 5 widmet sich mit dem Thementag "Bei uns gestrandet - Flüchtlinge in NRW" am 19. März unter anderem diesen Fragen: Wie kann man die Flüchtlingspolitik in NRW verbessern? Was gehört zu einer menschenwürdigen Unterbringung? Wie können sich Bürgerinnen und Bürger individuell engagieren und helfen? Im Vorfeld hatte das Wortprogramm seine Hörerinnen und Hörer, die Flüchtlingen helfen wollen, aufgefordert, konkrete Fragen einzureichen. Diese sind in die Schwerpunktsetzung des Thementages eingeflossen und werden in der WDR 5-Sendung »Lebensart« (15.05 Uhr) beantwortet. Das »Morgenecho« (6.05 Uhr) informiert darüber, wer vom Leid der Flüchtlinge profitiert. Ob Feldbettenproduzenten, Schlafsäcke-Verkäufer oder Start-up-Unternehmen, die Hygiene-Kits für Flüchtlinge in Massen herstellen. Aber es gibt auch Menschen, die einfach nur helfen wollen. »Neugier genügt« (10.05 Uhr) stellt ein Dorf im Sauerland mit gerade einmal 800 Einwohnern vor, das einer neunköpfigen syrischen Flüchtlingsfamilie nicht nur eine neue Unterkunft, sondern auch ein neues Zuhause gegeben hat. Das Kulturmagazin »Scala« (12.05 Uhr) geht unter dem Titel "Auf der Flucht - Literatur gewährt Asyl" der Frage nach, wie Schreiben dabei helfen kann, traumatische Erlebnisse zu verarbeiten. Auch das Wissenschafts¬magazin »Leonardo« (16.05 Uhr) widmet sich dem Thema Trauma und fragt, wie es Pädagogen gelingen kann, Flüchtlingskindern und Jugendlichen etwas beizubringen und ihnen einen geregelten Alltag zu ermöglichen. Wie wichtig Integration ist, zeigt das Projekt "Handwerk NRW für Flüchtlinge" der nordrhein-westfälischen Handwerkskammer. Es soll helfen, Flüchtlinge schneller in Arbeit zu bringen oder ihnen einen Ausbildungsplatz zu vermitteln. Was dahintersteckt und wie das gehen soll, darüber informiert das Wirtschaftsmagazin »Profit« (18.05 Uhr). In einem »WDR 5 spezial« (20.05 Uhr) erzählen Flüchtlinge aus NRW über ihr altes und ihr neues Leben. Warum mussten sie ihre Heimat verlassen? Welche Hindernisse und Gefahren mussten sie auf ihrem Weg nach Deutschland überwinden? Wie ist der Alltag in einem Flüchtlingsheim und welche Erwartungen haben sie an ihr neues Leben in Deutschland?

Weitere Details zu den einzelnen Sendungen finden Sie in der WDR-Presselounge unter www.presse.wdr.de

Fotos unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Uwe-Jens Lindner
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7123
uwe-jens.lindner@wdr.de



Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: