WDR Westdeutscher Rundfunk

BABYLON
WDR Fernsehen, Samstag, 27. Oktober 2001, 10.00 bis 10.30 Uhr

    Köln (ots) -

    40 Jahre türkische Gastarbeiter
    In diesen Tagen laufen die Festtage zur Erinnerung an das
40jährige Jubiläum der Unterzeichung des deutsch-türkischen Vertrages
über die Beschäftigung von türkischen Arbeitern in der
Bundesrepublik.
    Aus diesem Anlass sendet BABYLON live vom Heumarkt in Köln. Zu
Gast bei Carmen Becker ist u.a. Siegmar Müller, ein Mitarbeiter der
Bundesanstalt für Arbeit. Er war von 1968 bis 1973 in der Türkei, um
Gastarbeiter für Deutschland mit auszusuchen. Daneben untersucht
Babylon die Lebenssituation der Türken in vier Beiträgen:
    
    40 Jahre Türken in Deutschland
    Wie sieht die Geschichte der Gastarbeiter von den ersten
Ankömmlingen bis zum heutigen Tag aus? Es geht um die Hoffnung und
Enttäuschung, um den mühseligen Prozess, sich an einander zu gewöhnen
und um die nach wie vor ungelösten Probleme der Integration.
    
    Erinnerungen auf Fotos
    Ehemalige Gastarbeiter kramen in ihren Fotoalben und erinnern sich
an ihre Erfahrungen in einem für sie damals fremden Land.
    
    Das türkische Fernsehen und die Gastarbeiter
    Aus Anlass des Jubiläums dreht ein Team des türkischen Fernsehens
Kanal D einen Bericht über das heutige Leben ihrer Landsleute in
Deutschland. BABYLON begleitet das Team und beobachtet, wie die
türkischen Kollegen die heutige Situation der ehemaligen Gastarbeiter
interpretieren.
    
    Kofferkinder
    In einem Theaterstück wird die Erfahrung der Gastarbeiter in
Deutschland humoristisch auf die Schippe genommen - das
allgegenwärtige Problem wird hier nicht pädagogisch, sondern
satirisch behandelt.
    
    Moderation Carmen Becker
    
    Redaktion Ingrid Skrobicki/Hans Hübner
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
WDR Pressestelle,
Annette Metzinger
Tel. 0221-220-2770

Agentur Ulrike Boldt,
Tel. 02150-206562

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: