WDR Westdeutscher Rundfunk

Jubiläum: »Hier und Heute« zeigt die 5000. Dokumentation seit 1979

Köln (ots) - Jubiläum bei »Hier und Heute« im WDR Fernsehen: Am 1. Dezember 2014 sendet eine der ältesten, heute noch existierenden Sendungen im deutschen Fernsehen ihre 5000. Dokumentation. Im Mittelpunkt der Sendung stehen Menschen und deren Alltagsleben in Nordrhein-Westfalen. »Hier und Heute« legt besonderen Wert auf eine authentische Umsetzung der Geschichten. Insbesondere die herausragende Kameraarbeit ist inzwischen ein Markenzeichen der Sendung, die dafür in den letzten Jahren drei Mal mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnet wurde.

"Die dokumentarische Arbeitsweise bei »Hier und Heute« hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert. Geblieben sind Neugier, Experimentierfreude und eine große Nähe zu den Menschen vor der Kamera, die die Filme prägt", so Gabi Ludwig, Chefredakteurin der NRW-Landesprogramme im WDR Fernsehen.

Anlässlich der 5000. Sendung wird die Redaktion auf der Internetseite hierundheute.de ab 1. Dezember mehr als 30 Filme aus den letzten Jahrzehnten präsentieren. Zu sehen ist die erste Reportage aus dem Februar 1979 über zwei Büttenredner im rheinischen Karneval. Auch die großen Themen der letzten Jahrzehnte in NRW sind zu sehen, wie die Bonner Friedensdemo, der Konflikt um Rheinhausen, ankommende Aussiedler in Unna-Massen und der Bonn-Berlin-Umzug sowie viele große und kleine bewegende Geschichten aus NRW. Ein besonderes Highlight sind die Aufnahmen der einzigartigen Reise der Band BAP in die DDR im Jahr 1984.

»Hier und Heute« begann 1957 als tagesaktuelles Magazin. 1979 kam mit »Hier und Heute unterwegs« ein monothematischer Ableger hinzu. 1993 wird die Magazinsendung eingestellt. 1998 kommt es zur Neugründung in einer veränderten Form: Neben den halbstündigen Filmen am Samstag entsteht wochentags eine viertelstündige Reportagestrecke. Derzeit ist »Hier und Heute« von Montag bis Freitag um 18.05 Uhr und am Samstag um 18.20 Uhr im WDR Fernsehen zu sehen.

Fotos bei ARD-Foto.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: www.presse.WDR.de

Pressekontakt:

Angela Kappen, Sonja Steinborn
WDR Presse und Information
Regionalfernsehen
Telefon 0211 8900 506
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: