WDR Westdeutscher Rundfunk

Dr. Hoff wieder gewählt
Dr. Dieter Hoff Technischer Direktor bis 2004

Köln (ots) - Dr. Dieter Hoff (62) ist vom Rundfunkrat des WDR in dessen heutiger Sitzung in Köln erneut als Technischer Direktor gewählt worden. Der Rundfunkrat folgte mit großer Mehrheit einem Vorschlag von Intendant Fritz Pleitgen. Nach Pleitgens Worten ist Hoff "als anerkannter Experte auf allen Gebieten der Rundfunktechnik ein unverzichtbarer Ideen- und Ratgeber für die Geschäftsleitung des WDR". Hoff habe die rundfunktechnischen Voraussetzungen für den Erfolg der WDR-Programme geschaffen. Gerade in den kommenden Jahren - vor der nahenden Umstellung auf die Digital-Technik - werde der WDR von Hoffs Kenntnissen profitieren. In der Leitung seines komplexen Aufgabenbereichs habe sich Hoff außerordentlich bewährt. Dr. Dieter Hoff vertritt die ARD in der Initiative Digitaler Rundfunk seit deren Gründung 1998. Als Vorsitzender des Lenkungsausschusses ARD-Hybnet war Hoff maßgeblich am Aufbau eines leistungsfähigen digitalen Austauschnetzes zwischen den Landesrundfunkanstalten beteiligt. Mit Beginn dieses Jahres wurde er Vorsitzender der Produktions- und Technik-Kommission von ARD und ZDF. Geboren am 14.8.1939 in Wiesbaden studierte Hoff an der Technischen Universität München Nachrichtentechnik, legte dort das Dipl.-Ing.-Examen ab und promovierte in der Fachrichtung Hochfrequenztechnik. In den Jahren 1962 bis 1966 sammelte Hoff Industrieerfahrung in der Entwicklung von professionellen Sende- und Empfangssystemen. Seit 1975 ist er beim Westdeutschen Rundfunk in Köln tätig, zunächst als Betriebsingenieur, dann als Leiter der Abteilung Senderbetriebstechnik. 1988 übernahm Hoff die Leitung der Hauptabteilung Hörfunktechnik, mehrere Jahre leitete er die Hörfunkbetriebsleiterkonferenz der ARD. Im gleichen Jahr wurde er Vorsitzender des Gemischten Ausschusses Technik (GAT) von ARD, ZDF und Telekom, im März 2000 Vorsitzender des Lenkungsausschusses DVB-T in Nordrhein-Westfalen. WDR-Foto: www.ard-foto.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: WDR-Pressestelle Gudrun Hindersin Tel. 0221/220-2407 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: