WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Von Amts wegen - Ermittlungen im Todesfall
Hier und Heute, Samstag, 20.09.2014, 18.20 bis 18.50 Uhr
Ein Film von Tina Schimansky

Düsseldorf (ots) - Herr Schmitz vom Ordnungsamt Düren ist zuständig für Todesfälle, um die sich sonst keiner kümmert. Denn jeder Mensch soll angemessen bestattet werden. Die Frage ist allerdings, wer bezahlt die Beerdigung? Gibt es Angehörige, Kinder oder Geschwister, die bereit und in der Lage sind, ihrer gesetzlichen Bestattungspflicht nachzukommen? Von den rund 75 Fällen, die pro Jahr auf dem Schreibtisch von Herrn Schmitz landen, gelingt es ihm in der Hälfte der Fälle, Angehörige zu finden.

Aber was ist, wenn Geschwister oder Kinder sich weigern zu bezahlen? Weil die Familien schon seit Jahrzehnten verkracht sind oder sich der Vater nie um seine Kinder gekümmert hat und auch nie Unterhalt gezahlt hat. So wie bei Herrn L., der zweimal verheiratet und Vater von vier Kindern war.

"Von Amts wegen" zeichnet die Chronologie der Abwicklung eines Todesfalls nach. Herr Schmitz vom Ordnungsamt, Herr Großpietsch vom Standesamt, die Nachbarin und Freundin des Toten, die Tochter, die Schwägerin, der Bestatter, der Friedhofsgärtner -jeder von ihnen beteiligt sich an dem Vorgang der Bestattung von Herrn L.. Korrekt soll sie ausgeführt werden und möglichst reibungslos. Ein Leben, das nicht besonders auffällig war, wird bestattet - routiniert, mit Respekt und dann doch begleitet von den Gefühlen der Angehörigen.

Redaktion Dorothee Pitz

Ein Foto finden Sie unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Angela Kappen
WDR Presse und Information
Regionalfernsehen
Funkhaus Düsseldorf
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: