WDR Westdeutscher Rundfunk

Gottfried John gestorben - Buhrow: "Großer Charakterdarsteller"

Köln (ots) - Gottfried John ist am 01. September 2014 im Alter von 72 Jahren in der Nähe von München gestorben. Er erlag einem Krebsleiden. Für den WDR spielte er unter anderem in so herausragenden und bekannten Filmen wie "Acht Stunden sind kein Tag" (1972), "Welt am Draht" (1973), Die Ehe der Maria Braun (1979), "Theodor Chindler" (1979) und "Berlin Alexanderplatz" (1980).

WDR-Intendant Tom Buhrow: "Mit Betroffenheit habe ich vom Tod Gottfried Johns erfahren. Seine Zusammenarbeit mit dem WDR war sowohl für Film und Fernsehen als auch für das Radio fruchtbar und erfolgreich. Unvergessen bleibt seine wunderbare Darstellung in Fassbinders "Berlin Alexanderplatz". Wir werden Gottfried John in Erinnerung behalten als einen großen Charakterdarsteller - und als einen ebenso bescheidenen wie warmherzigen Menschen."

WDR-Fernsehfilmchef Gebhard Henke: "Mit Gottfried John ist einer der profiliertesten deutschen Schauspieler gestorben. Wie kein anderer wird er mit der Ära des neuen deutschen Films und der Fassbinder-Zeit verbunden. Der WDR verdankt ihm viel, und wir verlieren einen großartigen Menschen und einen Freund."

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
wdrpressedesk@wdr.de
0221 220 7100

www.presse.wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: