WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR: Im Gedenken an den kürzlich verstorbenen Filmemacher Harun Farocki zeigt WDR Kinozeit zwei seiner Filme

Köln (ots) - PROGRAMMÄNDERUNG: WDR Kinozeit, Donnerstag, 14. August 2014, 23.15 Uhr: Im Gedenken an den kürzlich verstorbenen Filmemacher Harun Farocki(9. Januar 1944 - 30. Juli 2014) zeigt der WDR zwei seiner Filme

NICHT OHNE RISIKO

Ein Film von Harun Farocki Deutschland 2004 Länge: 52'11

HARUN FAROCKI beschäftigt sich in NICHT OHNE RISIKO mit Venture Capital, Risi-kokapital, bei dem es gewöhnlich um hohen Einsatz und große Profitmöglichkeiten geht. Ein Kapitalgeber investiert in ein kapitalschwaches Unternehmen, erwirbt eine Mindestbeteiligung und hofft dabei auf eine hohe Rendite bei einem späteren Verkauf der Firma. Farocki zeigt zwei Verhandlungsrunden. Es geht um 750.000 Euro. Der langwierige Prozess, in dem beide Seiten sich schließlich auf ein gemeinsames Venture einigen, wird vom Filmemacher unkommentiert gezeigt. Harun Farocki bedient sich der Methoden des "direct cinema" und konzentriert sich alleine auf die Beobachtung seiner Akteure mit der Kamera. NICHT OHNE RISIKO bietet so eine ungewohnte Innenansicht vom heutigen Wirtschaftsleben. Die Verhandlungen zeigen, dass Kapitalismus heißt, vertrauen zu müssen. Wenn es gut geht, gibt es eine 'Win-Win-Situation' für beide Par-teien. Geht es schlecht, gilt leider der Vertrag.

ARBEITER VERLASSEN DIE FABRIK

Ein Film von Harun Farocki Deutschland 1995 Länge: 36'05

Ausgehend von einem der historisch ersten Filme der Lumière-Brüder montiert Harun Farocki Szenen aus 100 Jahren Filmgeschichte, die das Motiv "Arbeiter verlassen die Fabrik" variieren. Farocki entnimmt den Bildern Reflexionen über die Ikonographie und Ökonomie der Arbeitsgesellschaft, aber auch des Kinos selbst, das den Zuschauer meist erst am Fabriktor abholt und ins Private entführt.

Redaktion: Jutta Krug

Pressekontakt:

Fotos unter www.ard-foto.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Annika Hoffmann
WDR Presse und Information
0221 220 7125
annika.hoffmann@wdr.de

Besuchen Sie auch die Presselounge: www.presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: