WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste: ARD Morgenmagazin. Mit Elke Bröder und Gert Scobel, Mittwoch, 20. Juni 2001, 5.30 Uhr bis 9.00 Uhr

    Köln (ots) -
    
    Das ARD-Morgenmagazin beschäftigt sich am Mittwoch mit folgenden
    Themen:
    
    MOMA LIVE AUS DER ARKTIS
    
    Das Projekt "Live aus der Arktis" geht in die dritte Runde. Die
Reise wird für das Moma Team immer mehr zu einem Abenteuer. Nach
einem Motorschaden mit der MS Odin, einer Rettungsaktion auf
    hoher See, einem ganzen Tag ohne Live-Bilder und einer
grassierenden Seekrankheit, versucht Redakteur Lorenz Beckhardt und
das 12köpfige Team auf Spitzbergen die Satellitenschüssel aufzubauen,
damit am Mittwochmorgen wieder live gesendet werden kann.
    
    SERVICE: LEBENSMITTELALLERGIEN
    
    Der Kinderallergologe Ernst Rietschel, weiß eine Menge über
Lebensmittelallergien. Wie entstehen sie im Körper und was kann man
dagegen tun?
    
    BONN IM STRUKTURWANDEL
    
    Die ehemalige Bundeshauptstadt nennt sich auf ihren offiziellen
Internetseiten www.bonn.de
    
    "Die Bundesstadt Bonn". Moma-Reporterin Annette Zinkant schaut
sich dort um. Was hat sich seit dem Regierungsumzug verändert? Ist
die Stadt in einen Tiefschlaf gefallen oder geht es auch ohne die
große Politik?
    
    HAUPTSTADT BERLIN
    
    Vor zehn Jahre wurde entschieden, dass Berlin wieder Hauptstadt
wird. Welche Versprechungen wurden gehalten, welche nicht?
    
    ERSTE INTERNET-DEMO GEGEN DIE LUFTHANSA
    
    Im Internet wird gegen die Beteiligung der Lufthansa an
Abschiebeflügen demonstriert. Das Moma schaut mit ins Netz.
    
    Weitere Informationen zum ARD Morgenmagazin unter
www.das-erste.de/moma/
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Agentur Ulrike Boldt,
Tel. 02150 - 20 65 62, uliboldt@aol.com

WDR Pressestelle,
Annette Metzinger,
Tel. 0221-220 2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: