WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Reihe Menschen hautnah zeigt morgen Bärbel Höhn-Porträt

    Köln (ots) -

    WDR Fernsehen, Mittwoch, 16. Mai, 22.15 - 23.00 Uhr     Menschen hautnah:     Mit Klapprad und Pudelmütze - Der Aufstieg der Bärbel Höhn     Ein Film von Detlef Flintz und Wilfried Prill

    Seit BSE hat Nordrhein-Westfalen einen neuen Polit-Star, der sich auch bundesweit gekonnt in Szene setzt: die Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Bärbel Höhn. Mit konsequentem Festhalten an radikalen Ansichten machte sich die Umweltpolitikerin früher Feinde - heute ist sie gefragt wie nie zuvor.

    Bärbel Höhn erklärt sich ihre neue Popularität so: Wenn's um die deutsche Wurst geht, wird Hartnäckigkeit auf einmal sympathisch. Veränderungen an sich selbst kann sie nicht entdecken. Bodenständigkeit - das mögen die Menschen am liebsten an Bärbel Höhn. Eine Karrierefrau, gerade weil sie ihre Klamotten nicht beim Edeldesigner kauft, sondern im Kaufhaus um die Ecke.

    Noch heute geht das politische Schreckgespenst von früher nach wie vor gerne mit dem Kopf durch die Wand, nimmt kein Blatt vor den Mund. Damit ist sie selbst für viele Partei-"Freunde" ein rotes Tuch - so hat Joschka Fischer verhindert, dass sie Landwirtschaftsministerin im Schröder-Kabinett wurde. Realo Fischer und die Linke Höhn - auch persönlich ein Gegensatz: Während Fischer medienwirksam Marathon durch New York läuft, joggt Bärbel Höhn lieber unbeobachtet mit weißer Pudelmütze auf dem Kopf durchs nächtliche Oberhausen.

    Dennoch, die vielen Jahre im Polit-Geschäft zeigen auch bei Bärbel Höhn Spuren: Lange Zeit hat sie jegliches Prominenten-Gehabe abgelehnt, nun scheint sie ihre zahlreichen Auftritte in Talkshows zu genießen. Auch findet man die sonst eher nüchterne Norddeutsche inzwischen schunkelnd im Karneval - auf der Ehrentribüne, wo die ganzen Fernsehkameras stehen.

    Bärbel Höhn - ein Film über eine bodenständige und zugleich ehrgeizige Frau, die sich selbst treu bleiben und gleichzeitig auf die große Karriere nicht verzichten will.

  Redaktion: Ulrike Schweitzer

ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen
Annette Metzinger, WDR-Pressestelle
Tel. 0221/220-2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: