WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Mittwoch, 9. Mai 2001, 20.15 bis 21.45 Uhr
Live aus den Flottmann-Hallen in Herne
Hart aber fair - Reizthema Kirche

Köln (ots) - Wozu brauchen wir noch die Kirche? Katholiken und Protestanten fühlen sich mit ihren Sorgen von den Kirchen alleine gelassen. Der Papst hat den Kontakt zu den Gläubigen verloren, sagen Kritiker. Sein Unfehlbarkeitsanspruch sei unmenschlich und sein dreifaches Nein - zur Verhütung, zur Schwangerenkonfliktberatung und zur Abtreibung - sei angesichts von Überbevölkerung und Aids unverantwortlich. Den Schutz des ungeborenen Lebens schreiben die Kirchen ganz groß. Doch tot geborenen Kindern verweigern sie die Taufe und oft auch noch eine christliche Beisetzung. Die Eltern, die Trost im Glauben suchen, können diese Haltung nicht nachvollziehen. Katholiken wie Protestanten bleiben den Gottesdiensten gleichermaßen fern. Im Durchschnitt besuchen nur noch 15% der Gemeindemitglieder die Messen. Andere treten gleich aus - jedes Jahr verlassen bundesweit über 300.000 Männer und Frauen die Gemeinden- und sparen so die Kirchensteuer. Die Kirche leiste nichts für dieses Geld, nur ein Bruchteil der Kirchensteuer fließe in die gemeinnützige Arbeit. Das behauptet jedenfalls die Landesarbeitsgemeinschaft Trennung von Staat und Kirche von Bündnis90/Die Grünen in NRW und fordert: Die Kirchensteuer muss weg! Wir kümmern uns um die Jugend, um die Alten und Kranken, sagen dagegen die Vertreter der Kirchen. Wir unterhalten Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser. Ohne die Arbeit der Kirchen, ohne Seelsorger und engagierte Laien bräche die Gesellschaft zusammen. Kirchensprecher appellieren an die Solidarität der Steuerzahler und fordern, die Gesetze zur Kirchensteuer beizubehalten. Reizthema Kirche - Frank Plasberg diskutiert u.a. mit: Prof. Dr. Dr. Peter Eicher, Professor für systematische Theologie an der Uni Paderborn, Dr. Hans-Detlef Hoffmann, theologischer Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen, Anita Zucketto-Debour, Pfarr-Referentin und Theologin, Rudolf Ladwig, Bündnis 90/Die Grünen Hinweis: Wer die Sendung live miterleben möchte, kann an der Abendkasse noch Eintrittskarten erhalten. Zuschauerkontakt: Tel.: 0800/5678-100 / Fax: 0800/5678-101 e-Mail: hart-aber-fair@wdr.de Moderation: Frank Plasberg Redaktion: Ralf Makrutzki ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Elke Kleine-Vehn WDR-Pressestelle Funkhaus Düsseldorf Tel.: 02 11/89 00-5 06 / Fax: 02 11/89 00-3 09 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: